1842, 1999, 2081: Totale Sonnenfinsternis

Events in Annaberg, St.Corona und Waidhofen an der Ybbs

St.Pölten (NLK) - Das letzte vergleichbare Ereignis fand 1842 über Wien statt, und am 11. August zwischen 12.45 und 12.50 Uhr ist es wieder soweit: Dann wird über Teilen Österreichs und Niederösterreichs totale Sonnenfinsternis herrschen. Erst am 3. September 2081 wird wieder im Westen des Landes eine Sonnenfinsternis erwartet. In Niederösterreich finden aus diesem Anlaß zahlreiche Events statt. Die wichtigsten davon sind:
"Sonnenklang am Annaberg" nennt sich das Musikfest der anderen Art, das auf Initiative von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop am Mittwoch, 11. August, ab 11 Uhr stattfindet. Nach einem Frühschoppen wird ein eigens für diesen Anlaß komponiertes elektroakustisches Werk von Elisabeth Schimana uraufgeführt. Dabei werden die totale Finsternis und die wiederkommende Sonne in Klänge umgesetzt. Außer diesem musikalischen Höhepunkt werden noch alle Musikrichtungen, von der Blasmusik bis zum Jazz geboten. Auftritte sind beispielsweise von "Ostbahn-Kurti" Willi Resetarits, von Mnozil Brass (Blechblasinstrumente) oder der NÖ Militärmusikkapelle geplant. Auch die Kinder kommen nicht zu kurz: Für sie gibt es Reitvorführungen.
St.Corona am Wechsel steht unter dem Motto "Der Himmel brennt": Die Besucher können unter anderem ein Weltuntergangstheater (7. August), einen Auferstehungsfrühschoppen (8. August), ein Open-Air-Universum-Kino (9. August), Märchen, Mythen und Sagen (10. August) sowie eine Sonnenfinsternis-Hochzeit (11. August) in der Wallfahrtskirche erleben. Zwei Übernachtungen mit Halbpension und Rahmenprogramm kosten 750 Schilling.
Waidhofen an der Ybbs beschäftigt sich mit diesem Jahrhundertereignis wissenschaftlich: Am 29. Juli findet im Rahmen der NÖ Landesakademie-Trendreihe "Zukunft im Kopf" ein Themenabend statt, bei dem Experten über das Ereignis Sonnenfinsternis, den Umgang der Menschen mit derartigen Ereignissen und mit sonstigen Prophezeiungen informieren. Den Gästen soll Einblick in die Welt der Sterne gegeben und ein Ausblick in die Zukunft eröffnet werden.

Die NÖ Werbung wird zu diesem Thema auch einen eigenen Folder herausbringen.
Nähere Informationen: NÖ Werbung, Telefon 01/53610-6143, Mag. Kammerer

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-22172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK