Keusch: Mostviertler Geflügelhof auf Erfolgskurs

Engagierter Unternehmer schafft nicht nur Arbeitsplätze, er gibt auch den Landwirten neue Zukunftsaussichten

St. Pölten, (SPI) - "Der Konkurs des Geflügelhofes Fehringer war ein schwerer Schlag für den Bezirk Amstetten, für die Beschäftigten und die zahlreichen Landwirte, die große Investitionen getätigt hatten und denen plötzlich der Abnehmer für ihr Geflügel verloren gegangen war. Einem innovativen und engagierten Unternehmer ist es zu danken, daß der Standort wieder prosperiert - der Mostviertler Geflügelhof des Unternehmers Helmut Schirmbrand ist auf Erfolgskurs. Das Unternehmen beliefert Lebensmittelgeschäfte und Restaurantketten im In- und Ausland mit qualitativ bestens verarbeiteten Geflügelfleisch, der Arbeitsmarkt und die Landwirtschaft profitieren gleichermaßen vom Mostviertler Geflügelhof", freut sich SP-Landtagsabgeordneter Eduard Keusch, der mit Landesrat Dr. Hannes Bauer am vergangenen Montag dieser Unternehmen besuchte.****

Dank des unternehmerischen Engagements von Helmut Schirmbrand und seinem Betriebsleiter, Hrn. Lanz, konnten die ehemals bei Fehringer beschäftigten Mitarbeiter - die Mehrzahl Frauen - wieder Hoffnung schöpfen. Nach dem Eigentümerwechsel wurde bewiesen, daß es für das Unternehmen wirtschaftliches Potential in Österreich, aber auch im Ausland gibt. Damit wurde eine vorteilhaft Globallösung - und zwar für den Geflügelhof und die Mäster - geschaffen, die wirtschaftlich konkurrenzfähig ist. Landesrat Dr. Hannes Bauer und Labg. Eduard Keusch versicherten dem "Mostviertler Geflügelhof" jedenfalls weiterhin der Unterstützung des Landes Niederösterreich und danken Helmut Schirmbrand für die unternehmerische Bereitschaft, viel Geld und Arbeit in den wirtschaftlichen "Wiederaufbau" der Geflügelproduktion zu investieren.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI