FORMAT: Gert Voss führt erstmals Regie und tritt in Frauenkleidern auf

Wien (OTS) - Im neuen FORMAT spricht Burgstar Gert Voss, mit der Josefstadtproduktion 'Figaro läßt sich scheiden' heuer beim Berliner Theatertreffen, über seine Pläne für die Ära 'nach Peymann'. Ab 21. Oktober wird er unter Luc Bondys Regie Becketts 'Das letzte Band'-wieder im Theater in der Josefstadt - spielen: "weil im Burgtheater kein Platz dafür war!" (Voss)

Danach führt er an Klaus Bachlers Burg erstmals Regie und tritt sensationellerweise in Frauenkleider auf: "Im November beginne ich zusammen mit Ignaz Kirchner mit den Proben für Genets ,Zofen'. Premiere ist Ende Jänner, wir werden da erstmals auch Regie führen! Wir spielen die lustvoll leidenden Schwestern, die sich in ihrem Traum von Herrschaft und Knechtschaft verlieren.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS