Geburt der Störche live im Internet WWF und ARGE Daten machen's möglich

Wien (OTS) - Seit Anfang April übertragen WWF und der Internet Provider ARGE Daten das Geschehen in einem Storchenhorst in den March-Auen live ins Internet. In den nächsten Tagen wird es nun spannend, das erste von vier Jungen sollte schlüpfen. Unter www.real.argedaten.at/wwf sind Internet User live dabei.

Heuer ist ein besonders gutes Storchenjahr, in den March-Auen sind heuer mehr als 55 Horste besetzt. Nahrung gibt es in Hülle und Fülle, da die Auwiesen lange Zeit überschwemmt waren und viele Fischarten auf den Wiesen abgelaicht haben. Urzeitkrebse, Würmer und Frösche kompletieren das Menü - gute Vorraussetzungen für die Altstörche, alle Jungvögel großzuziehen.

Derzeit lohnt sich natürlich auch ein realer Besuch in den March-Auen besonders. Neben den zahlreichen Störchen nisten hier auch rund 200 Graureiher Paare, ihre Jungen sind bereits geschlüpft. Schwarzstorch, Graugänse und Schwarzmilan können im Reservat beobachtet werden, und die Gelsenplage hält sich momentan noch in Grenzen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Veronika Graf
Tel.: (01) 488 17 / 243WWF Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WWF/OTS