Jazzfest Wien: Superstars, Austro-Jazz, Open Air, Film

Wien, (OTS) Mit Superstars in der Wiener Staatsoper, zahlreichen Auftritten österreichischer Jazzmusiker, einem Open
Air in der Spittelau und erstmals auch einer Filmleiste wartet das diesjährige Jazzfest Wien vom 17. Juni bis 11. Juli auf. Bei der Programmpräsentation am Montag in der Staatsoper hob
Kulturstadtrat Peter Marboe die breite Programmvielfalt des Festivals hervor, das ein essentieller Bestandteil des
sommerlichen Kulturangebotes in Wien sei. Sehr wichtig sei ihm
auch die Zusammenarbeit des Festivals mit den Wiener Jazzclubs und damit die Präsenz des Jazz an verschiedenen Spielorten in der Stadt, weiters die Einbindung der österreichischen Szene und des MICA und das Kartengebot für Jugendliche und Studenten mit Tickets um 80.- Schilling für den überwiegenden Teil der Konzerte. Die Stadt Wien fördert das Jazzfest mit 4,5 Millionen Schilling.
Das Jazzfest startet heuer mit dem Programmblock "Jazz goes to the Movies" (17. Bis 27. Juni) : an sieben Tagen werden im Opernkino Raritäten des Jazzfilms präsentiert , der Bogen reicht von Duke Ellington bis Steve Lacy.****

Im Zusammenarbeit mit dem MICA wird das Projekt "European Rising Stars" durchgeführt, das beim heurigen Jazzfest vor allem die junge Szene Frankreichs nach Wien - ins Radio-Kulturhaus (28. Bis 30. Juni) bringt.

Acht Abende mit österreichischen Künstlern präsentiert das "Jazzland" (1. Bis 10. Juli) , auch in den anderen Clubs, wie dem "Reigen", dem "Miles Smiles" und dem Club "Zugabe" finden Konzerte im Rahmen des Festivals statt.

Zur "Funky Spray Night" mit "Count Basic" und anderen Gruppierungen laden die Sofiensäle (2. Juli) ein, in der "Libro Music Hall" gibt es "Gospel & Blues" (5. Juli) u. a. mit B. B.
King und "Salsa Total" (11. Juli) mit den Afro Cuban All Stars und anderen Gruppierungen.

Das Open Air der Fernwärme Wien in der Spittelau am 3. Juli steht im Zeichen von "Funk & Soul Explosion" und präsentiert James Brown, die Temptations und die Surpremes.

Das Programm in der Staatsoper:

o 1. Juli, 21 Uhr:

"Ray meets Vienna Big Band Machine"
Ray Charles & Vienna Big Band Machine (Ö)
Billy Preston Solo
o 3. Juli, 19.30 Uhr:

"Gershwin’s World"
Herbie Hancock Gershwin’s World
Brad Mehldau
o 4. Juli, 19.30 Uhr:

"The Inventors of Cha Cha Cha"
Ruben Gonzalez y so Gruppo
Ibrahim Ferrer Big Band
o 5. Juli, 19.30 Uhr:

"Voices from Pop to Jazz"
Bryan Ferry sings Jazz
Special Surprise
o 6. Juli, 19.30 Uhr:

"Voices from Jazz to Pop"
Al Jarreau & Ensemble
Abbey Lincoln Quartet
o 7. Juli, 19.30 Uhr

"Remembering Duke"
Wynton Marsalis & Lincoln Center Jazz Orchestra
Duke Ellington Alumni
o 8. Juli, 19.30 Uhr

Patti Smith
R.E.M.
o 9. Juli, 19.30 Uhr:

"Voices from Jazz to World Music"
Bobby McFerrin
Sidsel Endresen-Bugge Wesseltoft
o 10. Juli, 19.30 Uhr:

"Guitars from Jazz to World Music"
John McLaughlin Remembering Shakti
Ernest Ranglin African Projekt

Kartenverkauf und Information

Der Kartenverkauf für alle Veranstaltungen läuft ab sofort

o Vorverkaufsstellen

  • ITS: Telefon (01) 319 06 06
  • AMADEUS: Kärntner Straße 17, Tel.: 319 06 06
  • in allen LIBRO-Filialen
  • in allen Vertriebsstellen des WVS o Ermäßigungskarten für Jugendliche und Studenten

- Jugend in Wien-Info (Bellaria-Passage)
o Informationen zum Jazz Fest Wien

  • Internet: www.viennajazz.org
  • Veranstaltungsbüro: Telefon (01) 503 56 47 (Schluß) gab/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 854
e-mail: gab@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK