Wiens Sommerbäder sperren in einer Woche auf

Die Badegäste können sich über zahlreiche Neuerungen freuen

Wien, (OTS) In Wien beginnt am Sonntag, dem 2. Mai die Badesaison. In vielen der 18 Sommerbäder wurde in die Erneuerung der Infrastruktur investiert. Weit über 20 Millionen Schilling hat die Neugestaltung des Kinderbeckens im Kongreßbad samt Attraktivierung des Spielbereiches gekostet. Auch im Währinger Schafbergbad können sich die Kinder über ein neues Kinderbecken und neue Spielgeräte freuen. In Liesing schließlich sorgt die neue Wasserrutsche für Spaß und Abwechslung. Für die nächste Saison ist im Jörgerbad sowie im Schafbergbad die Errichtung von Wasserrutschen geplant. Im Donaustädter Bad wird die bestehende Wasserrutsche aus Sicherheitsgründen nach der kommenden Saison saniert.

In drei Bädern wird künftig auch Sonnenenergie eingesetzt. Während im Döblinger Krapfenwaldlbad eine neue Solaranlage für die Warmbrausen der Sommerbäder für die Energieversorgung eingesetzt wird, wärmen neue Solaranlagen in den Donaustädter Bädern (Strandbad Alte Donau und Strandbad Gänsehäufel) gleich das Wasser ganzer Becken.

Öffnungszeiten der Wiener Städtischen Sommerbäder

Die Badesaison 1999 dauert bis 12. September, bei den Kombinationsbädern (Simmeringer Bad, Theresienbad, Hietzinger Bad, Ottakringer Bad, Döblinger Bad, Hallenbad Brigittenau, Großfeldsiedlung und Donaustädter Bad) dauert die Saison eine Woche länger. Die Öffnungszeiten sind von 2. Mai bis 14. Mai von Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr und Samstag, Sonn- und
Feiertage von 8 bis 19 Uhr, von 15. Mai bis 22. August von Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr und Samstag, Sonn- und Feiertage von
8 bis 20 Uhr, von 23. August bis 12. September von Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr und Samstag, Sonntag von 8 bis 19 Uhr.
Bei Regen können die Sommerbäder bereits ab 15 Uhr gesperrt werden. Das Gänsehäufel hat auch bei Schlechtwetter geöffnet. (Schluß) hl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 847
e-mail: las@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK