Sektenbeauftragter des Landes NÖ wehrt sich

Prokop: Peter Pitzinger leistet hervorragende Arbeit

St.Pölten (NLK) - "Ob der Sektenbeauftragte des Landes Niederösterreich, Peter Pitzinger, dem konservativen oder dem liberalen Lager innerhalb der Kirche angehört, ist seine höchstpersönliche Angelegenheit. Pitzinger leistet als Familienreferent und auch als Sektenbeauftragter seit Jahren hervorragende Arbeit für die Familien in Niederösterreich." weist Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop die Kritik der SPÖ und des Landtagsabgeordneten Gratzer am Engagement von Pitzinger für Bischof Krenn zurück.

Prokop betont, daß Pitzinger in der Vergangenheit seine dienstlichen Aufgaben immer loyal und objektiv ausgefüllt hat. Eine christliche Einstellung sei für einen Familien- und Sektenreferenten kein Nachteil, sondern vielmehr Voraussetzung zur Wahrnehmung seiner Aufgaben.

"Ich bin Katholik, der sich zu Bischof Krenn und zum Papst bekennt. Das Kurier-Interview ist zudem nicht vollständig wiedergegeben worden" erklärt Pitzinger selbst. Zu den wiederverheirateten Geschiedenen habe er im Interview wesentlich differenziertere Aussagen getroffen. "Als Familienreferent in Niederösterreich kenne ich die Probleme, die bei einer Scheidung auftreten können. Gerade hier wird die katholische Kirche gebraucht." stellt Pitzinger klar.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK