Niederösterreichische Künstler im Europäischen Parlament

Bernhard Hollemann stellt in Brüssel aus

St.Pölten (NLK) - Niederösterreichische Künstler stellen sich zur Verfügung, um in Brüssel für ihr Land zu werben: Dieser Tage wurde in den Räumlichkeiten des Europäischen Parlaments in Brüssel eine Ausstellung österreichischer Künstler durch die österreichischen Abgeordnete Agnes Schierhuber und Dr. Marilies Flemming eröffnet. Zu sehen sind Werke von Bernhard Hollemann und Johann Jascha.

Bernhard Hollemann wurde 1935 in Borsum (Kreis Hildesheim -Deutschland) geboren und übersiedelte 1959 nach Österreich. Er ist seither in Baden bei Wien ansässig und studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Wien Malerei. 1973 erhielt er die Österreichische Staatsbürgerschaft. Bisher gab es rund 100 Einzelausstellungen seiner Werke im In- und Ausland, darüber hinaus mehr aus 200 Ausstellungsbeteiligungen in aller Welt. Hollemann nahm an zehn Biennalen sowie an vielen internationalen Kunstmessen und Wettbewerben teil. In Niederösterreich wurden seine Werke in Baden, Mödling, St.Pölten und Eichgraben präsentiert. 1989 wurde er mit dem Titel "Professor" ausgezeichnet. In Brüssel zeigt er den Zyklus "Genesis".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK