DM schafft Turn / Bericht über das Geschäftsjahr 1998 und das 1. Quartal 1999 ots Ad hoc-Service: DATA Modul AG <DE0005498901>

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Im Geschäftsjahr 1998 erzielte der
Konzern einen Umsatzzuwachs von 9,6% auf 138.6 Mio DM. Dagegen erhöhte sich der Auftragseingang um 18% auf 148,4 Mio DM, vor allem wegen der Bestellungen aus dem Bereich Informationssysteme für Flughäfen. Die von DATA MODUL USA völlig neu entwickelten Informationsdisplays für industrielle Leit- und Steuerungssysteme wurden im vierten Quartal in die Serienproduktion überführt und lassen für das laufende Jahr ein überdurchschnittliches Wachstum erwarten.

Ertragsentwicklung

Trotz des positiven Ausblicks auf 1999 hat das Geschäftsjahr 1998 unsere Erwartungen nicht erfüllt. Erfreulich ist, daß dies nicht auf einen Rückgang der Margen zurückzuführen ist, sondern die Rohertragsmarge sogar im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden konnte. Das Ergebnis wurde dadurch beeinflußt, daß sich der Konzern Anfang 1998 auf ein wesentlich stärkeres Umsatzwachstum eingestellt hatte, als am Ende des Jahres tatsächlich erreicht worden war. Dies erforderte höhere Vorleistungen und Investitionen in neue Märkte (wie USA), Personal, Arbeitsplätze, Logistik und Entwicklung neuer Produkte. Das Konzernergebnis des Geschäftsjahres 1998 ist auch stark durch die Anlaufverluste der Data Modul Inc., USA in Höhe von 2,69 Mio DM belastet. Die Kostenbelastungen im Konzern führten im Berichtsjahr zu einem Rückgang des Vorsteuerergebnisses von 75,6 % auf 2,265 Mio DM (i.Vj.9,3 Mio DM). Da eine steuerliche Verrechnung von Gewinnen und Verlusten der Tochtergesellschaften über die Landesgrenzen hinweg grundsätzlich nicht möglich ist, ergibt sich dadurch ein negatives Nachsteuerergebnis von -0,716 Mio DM (i.Vj. 5,08 Mio DM).

Dividende

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 15. Juni 1999 für das abgelaufene Geschäftsjahr 1998 keinen Dividendenvorschlag unterbreiten.

Ergebnisse des 1. Quartals 1999 Der Umsatz konnte im ersten Quartal um 20 % auf 42 Mio DM (i.Vj. 35 Mio DM) gesteigert werden. Der Auftragseingang erhöhte sich um 6,6 % auf 41,5 Mio DM (i.Vj. 38,9 Mio DM). Der Auftragsbestand stieg um 19,5 % auf 71 Mio DM (i.Vj. 59,5 Mio DM). Das Ergebnis wurde im ersten Quartal 1999 noch durch Restrukturierungsmaßnahmen belastet und reduzierte sich um 52 % auf 1,2 Mio DM vor Steuern (i.Vj. 2,5 Mio DM). Dies zeigt jedoch eine eindeutige Trendwende gegenüber dem 3. und 4. Quartal 1998 an, die mit einem Minus-Ergebnis von 1,8 Mio DM abschlossen haben.

Ausblick für 1999 und 2000 Obwohl die Umsatz- und Auftragseingangsentwicklung im vierten Quartal 1998 und in den ersten Monaten dieses Jahres eine Abschwächung andeutete, halten wir weiterhin ein Umsatzziel von 200 Mio DM (i. Vj. 138,6 Mio DM) in 1999 für realistisch.

Der für das Ende 1998 in USA prognostizierte Break-Even wurde nicht erreicht und wird erst im laufenden Jahr erwartet. Auf Jahresbasis ist 1999 ein ausgeglichenes Ergebnis für die US-Gesellschaft budgetiert und erstmals für das Jahr 2000 mit einem deutlichen Ertragsanstieg zu rechnen.

Für das Jahr 2000 rechnen wir mit einem weiteren Umsatzanstieg auf 240 Mio DM und einem deutlichen Ergebnisanstieg.

DATA MODUL wurde in SMAX aufgenommen und wird am 26.04.1999 in dem neuen Börsensegment zum ersten Mal gelistet. Als Betreuer wurde die HypoVereinsbank AG verpflichtet.

Die Bilanzpressekonferenz findet am 27.04.1999 und die DVFA-Analysten-Konferenz am 29.04.1999 statt.

München, 14. April 1999

Der Vorstand

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI