ots Ad hoc-Service: tecis Holding AG <DE0006211600> tecis beschleunigt Wachstumstempo im ersten Quartal 1999

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

32 Prozent Zuwachs im Provisionsergebnis - Erfolgreicher Börsengang als Grund- lage für weiteres Wachstum - 11,7 Prozent Umsatzwachstum und stabiles Ergebnis 1998

Die tecis Holding AG, Hamburg, hat ihr Wachstumstempo 1999 deutlich beschleu- nigt. Im ersten Quartal 1999 stiegen die Provisionsumsätze des unabhängigen Finanzdienstleisters um 20,1 Prozent auf 16,7 Mio. DM. Das Provisionsergebnis legte sogar um 32,0 Prozent auf 6,6 Mio. DM zu. Insgesamt soll der Umsatz des zu den führenden unabhängigen Vermittlern von Finanzdienstleistungen gehörenden Unternehmens, das sich auf den Vertrieb von Investmentfonds spezialisiert hat, 1999 um 36,3 Prozent auf 79,3 Mio. DM steigen.

Im vergangenen Jahr konnte tecis trotz der Belastung durch Börsengang und Umstrukturierung den Umsatz um 11,7 Prozent auf 58,2 Mio. DM steigern. Das Provisionsergebnis nahm (bereinigt um periodenfremden Aufwand) um 15,1 Prozent auf 21,4 Mio. DM zu. Das um die Kosten des Börsengangs bereinigte DVFA-Ergebnis konnte mit 2,0 Mio. DM gehalten werden. Im Interesse der für 1998 noch nicht dividendenberechtigten neuen Aktionäre hatten die Alteigentümer auf die Zahlung einer Dividende für 1998 verzichtet. Für 1999 plant tecis eine Ausschüttung von 1,85 DM (netto) je Aktie.

Als zweiter Finanzvertrieb nach der MLP AG 1987 ist tecis seit dem 4. Dezember 1998 börsennotiert. Der Kurs der Aktie hat sich gegenüber dem Emissionspreis von umgerechnet 22,5 Euro auf über 60 Euro nahezu verdreifacht. Damit war tecis die erfolgreichste Neuemission des vergangenen Jahres im Amtlichen Handel. Die Deutsche Börse hat des Unternehmen bereits in das a 26. April startende neue Qualitätssegment SMAX aufgenommen, das ähnlich hohe Anforderung wie der Neue Markt an Liquidität und Transparenz stellt.

"Mit den Mitteln aus dem erfolgreichen Börsengang wird der angekündigte Ausbau des Repräsentanz- und Vertriebsnetzes vorangetrieben", sagte Vorstandsvorsitzender Christian Steinberg. Die für Ende 1999 ursprünglich geplante Zahl von 44 Repräsentanzen wurde bereits Ende März mit derzeit 49 Repräsentanzen (plus 8 gegenüber Ende 1998) deutlich überschritten. Bis Ende 1999 sollen weitere 6 Repräsentanzen eröffnet werden. tecis konnte die Zahl der selbständigen Vertriebspartner seit Anfang 1999 um 70 auf 720 steigern.

Eines der wichtigsten Investitionsprojekte zum Ausbau des Repräsentanznetzes ist das tecis Existenzgründer-Programm, das vor allem auf Hochschulabsolventen zielt. Es wird am 1. Oktober mit 8 bis 12 Trainees starten, die innerhalb von 12 bis 18 Monaten zu Repräsentanzleitern ausgebildet werden sollen. Als weiteres zentrales Investitionsprojekt wird das intensivierte Bestandsmanagement bereits ab dem 3. Quartal 1999 zusätzliche Umsatz- und Ergebnisbeiträge liefern.

Mit der Gründung einer eigenen Kapitalanlagegesellschaft in Luxemburg, die im Laufe des Jahres 1999 starten soll, wird tecis künftig einen eigenen Dachfonds anbieten, durch den die fondsgestützte Vermögensverwaltung mit deutlich ver- ringertem administrativen Aufwand abgewickelt werden kann. Nach der im Januar 1999 erfolgten Übernahme des Finanzvertriebs der Synos Investmentfonds-Vermittlung GmbH, Hamburg, sind weitere Akquisitionen geplant.

Insgesamt soll sich der Umsatz des 1986 gegründeten Investmentvertriebs, der sich von Beginn an auf die Kernkompetenz Aktienfonds konzentriert hat, von 58,2 Mio. DM im vergangenen Jahr bis zum Jahr 2001 auf 120,5 Mio. DM verdoppeln. Noch stärker werden die Gewinne nach der DVFA steigen, die sich von 2,0 Mio. DM 1995 auf 12,7 Mio. DM im Jahr 2001 mehr als versechsfachen werden. Die Umsatzrendite im Konzern vor Steuern soll von 7,7 Prozent (bereinigt um außerordentliche Faktoren) bis 2001 auf fast 20 Prozent klettern.

Konzentration auf Aktienfonds - Keine Kapitallebensversicherungen

Im Gegensatz zu fast allen anderen Finanzvertrieben hat sich tecis auf die Vermittlung von Aktienfonds spezialisiert. Kapitallebensversicherungen und Bausparprodukte lehnt die Gruppe wegen mangelnder Transparenz und unzureichender Renditen ab. Zu den wichtigsten Produktpartnern von tecis gehören Unternehmen wie DWS, Fleming-Fonds, Frankfurt Trust, Pioneer, Templeton, Nürnberger, WWK und Skandia. tecis hat in den vergangenen Jahren durch eine Reihe von Produktinnovationen, darunter kundenfreundlichere Bedingungen in
der Berufsunfähigkeitsversicherung, durchgesetzt sowie über die 1996 gegründete Vermögensverwaltungstochter tecis Asset Management AG (teAM) als erste Gesellschaft ein Laufzeitenorientiertes Depot mit Ablaufmanagement angeboten. Herzstück des Unternehmens ist der Vedrieb tecis Finanzdienstleistungen AG. Zur Gruppe gehören außerdem neben der noch jungen Tochter tecis Asset Management AG die tecis Maklerservice AG, die wie ein Großhändler Investmentfonds und Fonds-Serviceleistungen an Makler vermittelt.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02