Außenwerbung: Fachverbandsausschuß mit neuem Vorsitzenden

Franz Hödl folg Komm.Rat Leo Krapfenbauer

Wien (PWK) - Komm.Rat Leo Krapfenbauer, "Urgestein" der österreichischen Plakatwirtschaft, hat nach nunmehr fast 20-jähriger Kammertätigkeit die Vorsitzfunktion im Berufsgruppenausschuß der Außenwerbewirtschaft im Fachverband Werbung und Marktkommunikation zurückgelegt. "Es ist Zeit, die Führungsaufgaben in jüngere Hände zu legen", so Krapfenbauer anläßlich der jüngsten Ausschußsitzung der Außenwerber. ****

Die Ära Krapfenbauer war geprägt durch die kontinuierliche Weiterentwicklung des Plakats zu einem in der Werbebranche allgemein anerkannten Medium. Österreich gilt europaweit nach wie vor als jenes Land mit der höchsten Plakatdichte überhaupt. Nicht zuletzt durch den unermüdlichen Einsatz von Leo Krapfenbauer ist es gelungen, die Position des Mediums Plakat als wirksames Massenmedium zu behaupten und weiter auszubauen.

Auf Antrag von stv. Fachverbandsvorsteher Heinrich Schuster (Dr. Schuster Außenwerbung) wurde Franz Hödl (46) von den Kollegen im Berufsgruppenausschuß einstimmig zum Vorsitzenden des

Berufsgruppenausschusses gewählt. Franz Hödl ist nach einigen Jahren

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Werbung und Marktkommunikation
Tel. 50105 DW 3760

Mag. Irmgard Zirkler

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK