8 Millionen Blumen der Wiener Gärtner als Frühlingsgruß

Hochsaison am Blumengroßmarkt Inzersdorf eingeläutet

Wien, (OTS) Im Blumengroßmarkt Inzersdorf ist dieser Tage wieder Hochsaison. "Zum Frühlingsbeginn", wie die Wiener Konsumentenstadträtin Mag. Renate Brauner hervorhob, "werden dort Unmengen an Schnittblumen und Topfpflanzen umgesetzt". So erwartet das Marktamt, daß die nächsten Wochen insgesamt rund 20 Millionen Blumen im Rahmen der Frühlings- und Ostersaison verkauft werden. Und: Immerhin 8 Millionen Blumen der Wiener Gärtner werden
entweder auf den Märkten oder in den Geschäften feilgeboten.

Traditionelle Marktleader sind Narzissen, Tulpen, Primeln, Stiefmütterchen, Freesien und Ranunkeln, wobei viel Gelb, ein
wenig Weiß und helles Grün das Grau des Winters vertreiben sollen. Als erste Adressen für besonders schöne österliche Frühlingssträuße, pfiffige Osterdekorationen und kleine florale Präsente bieten sich vor allem die Wiener Ostermärkte an.

Brauner erinnerte an die bunte und wechselvolle Geschichte
des Blumengroßmarktes Inzersdorf, über den fast 60 Prozent aller en gros Blumenverkäufe Österreichs abgewickelt werden: 1904 gegründet, übersiedelte der Markt an mehrere Standorte bis er in den Siebzigern im Süden von Wien ein neues Zuhause fand. Heute präsentiert sich dieser mit einer 6.400 qm großen und vollklimatisierten Verkaufshalle sowie zwei Lagerhallen mit ca. 3.000 qm Fläche. Daneben stehen dem Einzelhandel über 200 Verkaufsflächen im Freien zur Verfügung. (Schluß) wb

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Wolfgang Briem
Tel.: 4000/81 853
e-mail: brw@gif.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS