Kolbenschmidt Pierburg vereinbart Kauf des US- Kolbenherstellers Zollner Pistons ots Ad hoc-Service: Kolbenschmidt Pierburg <DE0007037905>

Düsseldorf (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die zum Rheinmetall-Konzern gehörende Kolbenschmidt Pierburg AG, Düsseldorf, hat vereinbart, den im Familienbesitz befindlichen amerikanischen Kolben- hersteller Zollner Pistons L.L.C., Ft. Wayne/Indiana, zu übernehmen. Zollner Pistons ist bisher ein Mitglied der Ryan Enterprises Group in Chicago/Illinois. Damit gehört die Kolbenschmidt Pierburg-Gruppe auf dem wichtigen nordamerikanischen Markt mit zu den bedeutenden Anbietern von Kolben und Kolbenmodulen für die Automobilindustrie. Der Erwerb steht noch unter dem Vorbehalt der amerikanischen Kartell- behörde.

Zollner Pistons ist als Hersteller von Kolben und Kolbenmodulen in den Ländern der NAFTA-Region tätig und beliefert dort direkt (Tier one) Ford, General Motors, den im Nutzfahrzeugbereich tätigen Motoren- hersteller Navistar sowie die Unternehmen John Deere und Outboard Marine Corporation. Das Unternehmen mit Fertigungsstandorten in Ft. Wayne/Indiana und im kanadischen Ontario erzielt mit mehr als 1.000 Mit- arbeitern einen Umsatz von rund 120 Mio US $ (211 Mio DM, 108 Mio EUR).

Kolbenschmidt Pierburg verfügt mit der Karl Schmidt Unisia Corp. in Marinette/Wisconsin bereits über eine vom Markt erfolgreich aufgenommene Kolbenfertigung in Nordamerika. Durch den Erwerb von Zollner Pistons erreicht die Kolbenschmidt Pierburg Gruppe in den USA ein Umsatzvolumen von rund 500 Mio DM (256 Mio EUR). Weitere Standorte von Kolbenschmidt Pierburg in den USA befinden sich in Greensburg/Indiana (KS Bearings), Fountain Inn/South Carolina (Pierburg) und Auburn Hills/Michigan (Pierburg Instruments). Insgesamt wird Kolbenschmidt Pierburg 1999 in den USA einen Umsatz von rund 500 Mio DM (256 Mio EUR) erzielen.

Die Akquisition Zollner ist Teil der Wachstumsstrategie von Rheinmetall für seinen Kernbereich Automotive (Kolbenschmidt Pierburg), der 1998 rund 36 % des Weltumsatzes der Rheinmetall-Gruppe von 8,1 Mrd DM (4,1 Mrd EUR) ausmacht. Die weltweit tätige Kolbenschmidt Pierburg Gruppe erzielte mit Modulen und Systemen "rund um den Motor" 1998 einen Umsatz von 2,9 Mrd DM/1,5 Mrd EUR (+ 37 %) und beschäftigt an 22 Fertigungsstandorten in Europa, Nord- und Süd-amerika sowie in China rund 11.400 Mitarbeiter.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI