Wohnungsübergabe im Wohnpark Donaucity

Wien, (OTS) Der zweite Bauabschnitt des Wohnparks Donaucity
mit rund 350 Wohnungen wurde am Freitag von Wohnbaustadtrat Werner Faymann, Bezirksvorsteher Franz Karl Effenberg und Vertretern der Donau City Wohnbau AG an die zukünftigen Mieter übergeben. Mit 1.600 Wohnungen und Gesamtbaukosten von ca. 2,5 Milliarden
Schilling ist der Wohnungsneubau auf der Donauplatte derzeit das
mit Abstand größte Neubauprojekt in der Stadt. 870 Millionen Schilling an Förderungsmittel investierte Wien um den Bau leistbarer Wohnungen in attraktiver Lage zu ermöglichen.****

"Während in anderen europäischen Großstädten in einer derart hochwertigen Lage ausschließlich freifinanzierte Luxusprojekte möglich wären, dokumentieren die Stadt Wien und der Bauträger, die Donau City Wohnbau AG, mit diesem Projekt den hohen Stellenwert
des sozialen Wohnbaus auch in der Gegenwart. Denn die Wohnungen
auf der Donauplatte", so Stadtrat Werner Faymann, "sind aufgrund
der Wohnbauförderung auch für Durchschnittsverdiener leistbar. Darüber hinaus zeichnen sie sich auch durch einen besonderen hohen ökologischen Standard sowie architektonische Vielfalt aus."

Mit rund 1.000 Wohnungen umfaßt der Wohnpark Donaucity 2/3
der Wohnungsneubauten. Sie entstehen einen Steinwurf von der Neuen Donau entfernt, in unmittelbarer Nähe des größten Naherholungsgebietes Wiens (Donauinsel, Donaupark und Alte Donau).

Besonderer Wert wurde auf die "wohnungsbezogenen Dienstleistungen" gelegt. Ein Servicecenter für die Bewohner, ein 1mal in der Woche von Pädagogen betreuter Dschungelspielplatz, Hausfernsehen und Bewohnerzeitung, Ärztezentrum und eine Vielzahl von unterschiedlichen Geschäften berücksichtigen die notwendige soziale Komponente des geförderten Wohnbaus.

Auf die steigende Mobilität von Arbeitsplätzen - immer häufiger dient der Wohnraum auch als Arbeitsraum (Stichwort:
Telearbeit) - wurde ebenfalls stark bedacht genommen. In jedem Zimmer befindet sich ein Schwachstromanschluß für Internet- und TV-Verbindungen. Ein für Österreich zukunftsweisendes Wählamt wird installiert. Dies birgt viele Vorteile wie integrierte Mailbox, freier Internetanschluß und eine Telefonnummer, die für das ganze Leben gilt.

Gebaut wurde nach ökologische Kriterien:
Niedrigenergiehausstandard, Wasser- und Energieverbrauchsmessung für jede Wohnung mit Fernablesung, Brunnen/Nutzwasserleitung für WC und Grünbewässerung, Netzfreischaltung gegen Elektrosmog. Natürlich wurde auch an die jüngsten Bewohner gedacht. Ihnen steht ein Kindertagesheim mit großzügigen Freiflächen zur Verfügung. Am "grünen Platz" können sie sich nach Herzenslust austoben. Bei Schlechtwetter besteht die Möglichkeit, mehrere Kinderspielräume und großzügig überdeckte Freibereiche zu nutzen.

Interessenten für den Wohnpark Donaucity können sich an das Mieterhilfetelefon unter 4000/8000 wenden. (Schluß) wj

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Jansky
Tel.: 4000/81 863
e-mail: jan@gws.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK