Fischer-Deponie: Einladung zum Lokalaugenschein am 9. März 1999, um 9.30 Uhr

Wien (OTS) - Die schon seit langem kolportierten Befürchtungen, daß die Fischer-Deponie die wohl gefährlichste Umweltbombe darstellt, scheinen sich zu bestätigen. Im Rahmen der Voruntersuchungen ist der Bergungstrupp nun auf ein umfangreiches Faßlager mit noch unidentifizierten Chemikalien gestoßen. Aus diesem Anlaß bieten ARGE Voruntersuchung Fischer-Deponie und Bezirkshauptmannschaft Wiener Neustadt den Medienvertretern morgen, Dienstag, den 9. März 1999, ab 9.30 Uhr, die Möglichkeit zu einem Lokalaugenschein auf der Fischer-Deponie in Theresienfeld. Die Altlast ist über die Bundesstraße 17 und die Grillparzerstraße erreichbar.

Rückfragenhinweis: ARGE Voruntersuchung Fischer-Deponie,
Tel.: 02625/37 189

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS