Beschädigung eines Glasfaserkabels der Telekom Austria verursacht Einschränkungen im Telefonverkehr

Wien (OTS) - In den frühen Vormittagsstunden wurde heute im
Bereich einer Baustelle der Hochleistungsbahn-AG in Prinzersdorf (zwischen St. Pölten und Melk) das Hauptverkehrskabel der Telekom Austria, über das der gesamte Fernverkehr nach Westösterreich und in einige europäische Länder geführt wird, durch Baggerarbeiten beschädigt.

Die Telekom Austria ist bemüht einen Großteil des Verkehrs über andere Strecken umzuleiten. Dennoch führt der Kabelausfall zu beträchtlichen Einschränkungen. Die schwierigen Arbeitsbedingungen an der Baustelle erschweren die Schadensbehebung, weshalb mit der vollen Funktionsfähigkeit des Glasfaserkabels erst am späten Nachmittag zu rechnen ist. Die Telekom Austria ersucht die österreichischen Telefonkunden um Verständnis für die Behinderung im Telefonverkehr.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria AG
Dr. Holleschek
Tel.: 515 51-5040

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPT/OTS