ots Ad hoc-Service: Bremer Woll-Kämmerei AG <DE0005272009> Zwischenbericht zum Geschäftsjahr 1998

Bremen (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Das Jahr 1998 war für die Wolltextilindustrie das schwierigste seit 25 Jahren. Die Geschäftslage war gekennzeichnet von Überkapazitäten im Kämmereimarkt, drastischen Wollpreis- und Auftragsrückgängen und zunehmender Kurzarbeit in den Produktionsstufen Kämmerei, Spinnerei und Weberei. Auch die BWK ist hiervon in erheblichem Umfang betroffen und befindet sich in der Wollverarbeitung seit Oktober in Kurzarbeit.

Maßgeblichen Einfluß auf den Geschäftsverlauf hatten die Wirtschaftskrisen in Asien, Rußland und Lateinamerika. Durch die schwache Nachfrage in allen Stufen der textilen Kette, vor allem aus dem asiatischen Raum, fiel der Durchschnittlichspreis für australische Rohwolle in Australdollar im Jahresverlauf um 30,1% (in DM: 39,0%).

Die BWK-Gruppe erzielte in diesem äußerst schwierigen Umfeld ein Ergebnis nach Steuern von -23,9 Mio. DM (1997: +14,1 Mio. DM). Nach wollpreisbedingter Auflösung der Bewertungsreserven weist die BWK AG einen Verlust von -3,2 Mio.DM (1997: +2,4 Mio. DM) aus. Im Konzernergebnis wirkt dieser Effekt dagegen in geringerem Maße, weil lediglich die latente Steuerrückstellung für die Bewertungsreserve aufgelöst wird. Einsparungen im Personal- und Sachkostenbereich konnten die Verluste nur zum Teil kompensieren. Die australische Kämmerei Geelong Wool Combing (GWC), Geelong zeigt einen Verlust von -1,6 Mio. DM (1997: +10,3 Mio. DM, inkl. außerordentlicher Effekte). Die Handelsgesellschaften Neues Wollkontor (NEW), Bremen, BWK AustralAsia (BWKA), Melbourne, und J.S. Brooksbank (JSB), Wellington, erwirtschafteten einen Gewinn von 1,6 Mio. DM (1997: +2,1 Mio. DM). Die Eigenkapitalquote gemäß IAS- Bilanzierung verändert sich im Konzern von 29% in 1997 auf 25 % in 1998.

Der Konzernumsatz der BWK-Gruppe hat sich durch den Rückgang der Wollpreise, der erzielbaren Margen sowie der gedrosselten Produktion in den Kämmereien um 16% auf 652,4 Mio. DM (1997: 773,2 Mio. DM) verringert.

Im Zuge der Vergleichbarkeit zu internationalen Wettbewerbern sowie zur realitätsnäheren Darstellung der Vermögens-, Ertrags- und Finanzlage wird der Konzernabschluß erstmalig entsprechend den International Accounting Standards (IAS) aufgestellt.

Für die weitere Geschäftsentwicklung erwarten wir zunächst keine durchgreifende Veränderung. Auch wenn der Verfall der Wollpreise sich auf einem historisch tiefen Wert stabilisiert hat, fehlen Nachfrageimpulse nach unseren Produkten. Der Auftragsbestand lastet die Kämmerei in Bremen auf Basis Kurzarbeit für fünf Monate aus. Die Kämmerei in Geelong hat bedingt durch die Entwicklung des Australdollars zum Jahresende den Auftragsvorlauf auf vier Monate ausbauen können. Eine Besserung der Geschäftsentwicklung wird erst für das 2. Halbjahr 1999 erwartet.

Die Feststellung des endgültigen Jahresabschlusses 1998 erfolgt in der Aufsichtsratssitzung am 23. April 1999. Die Bilanzpressekonferenz findet am 29. April 1999, die Jahreshauptversammlung am 23. Juni 1999, jeweils in Bremen, statt.

Der Vorstand Gerhard Harder Dr. Joachim Brunswicker

BWK K o n z e r n

Kennzahlen (vorläufig) 1998 1997 --------------------------------------------------------------------

Konzernumsatz Mio. DM 652 773 davon Bremer Woll-Kämmerei AG Mio. DM 390 513 BWKAustralAsia Pty. Ltd. Mio. DM 123 110 Geelong Wool Combing Ltd. Mio. DM 7 15
J.S. Brooksbank & Co (A'asia) Ltd. Mio. DM 85 85 Neues Wollkontor GmbH Mio. DM 47 50 --------------------------------------------------------------------

Investitionen Mio. DM 9,0 11,3 --------------------------------------------------------------------

Mitarbeiter (Stand per Jahresende,
*per 1.1.99) 778* 877 ---------------------------------------------------------------------

Bremer Woll-Kämmerei AG
Kennzahlen (vorläufig) 1998 1997 ---------------------------------------------------------------------

Umsatz Mio. DM 413 537 ---------------------------------------------------------------------

Investitionen
(inklusive Finanzanlagen) Mio. DM 12,5 20,7 ---------------------------------------------------------------------

Mitarbeiter
(Stand per Jahresende,*per 1.1.99) 612* 706 ---------------------------------------------------------------------

Vorstand der Bremer Woll-Kämmerei AG: Gerhard Harder, Vorsitzender Dr.rer.pol. Joachim Brunswicker

BREMER WOLL-KÄMMEREI AG Postfach 71 01 80 D-28761 Bremen Tel.:
0421/60 91-205 Fax.: 0421/60 91-616 e-mail: info@bwk-bremen.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI