ots Ad hoc-Service: Porta Systems AG <DE0006965601> Porta Systems AG setzt Akquisitionspläne um Erweiterung der Produkt- und Marktrange durch TEB-Übernahme

Porta Westfalica (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Porta Systems AG, Porta Westfalica, hat wesentliche Betriebsteile der in Konkurs gegangenen TEB Bauelemente Vertriebs GmbH, Hüllhorst (Ostwestfalen), übernommen und kann damit sowohl ihr Produktspektrum erweitern als auch ein neues Marktsegment erschließen. TEB fertigt hochwertige Wintergärten, Haustüren und Fenster aus Aluminium, konnte aber ohne starken Partner im hart umkämpften Markt für Bauelemente nicht bestehen. Damit wird die Porta Systems AG, die sich bisher auf Fenster- und Türsysteme aus den Materialien Holz und Kunststoff sowie Innentreppen und Wintergärten konzentrierte, zum Vollsortimenter im Bereich hochwertiger Bauelementesysteme. Neben der Erweiterung um den Werkstoff Aluminium wird durch die Übernahme insbesondere der noch junge Bereich Wintergärten bei Porta deutlich gestärkt.

Auch in der Kunden- und Vertriebsstruktur ergänzen sich die Angebote der Porta Systems AG und der TEB optimal. Die beiden Unternehmen sind nicht im ertragsschwachen Objektbau tätig, sondern konzentrieren sich auf hochwertige Produkte im kundenbezogenen Direktgeschäft. Unter Einsatz modernster Technik fertigen die Unternehmen Systemteile vom Standard-Fenster bis hin zu innovativen Konstruktionen nach individuellen Vorstellungen und Maßen. Zu den Hauptabnehmern gehören Wiederverkäufer wie Tischlereien, Fertighaushersteller und Bauunternehmer sowie Endverbraucher (Architekten, Wohnungsbaugesellschaften, Privatkunden).

Die im Rahmen eines Asset Deal übernommenen Anlagen der TEB, im wesentlichen Immobilien mit Produktions- und Verwaltungsgebäuden und einer Wintergartenausstellung, Maschinen und rund 70 Mitarbeiter, wurden in die neu gegründete TEB Alu Fenster Türen Wintergärten GmbH & Co. KG eingebracht, eine 100%ige Tochter der Porta Systems AG. Das akquirierte Geschäftsvolumen beläuft sich auf knapp 20 Mio DM im Jahr. Geschäftsführer der neuen Gesellschaft ist Karl-Heinz Büsching, Vorstandsvorsitzender der Porta Systems AG.

Die seit November 1998 an der Börse notierte Porta Systems AG erwartet für das laufende Geschäftsjahr 1998/99 (31.3.) einen Konzernumsatz von rund 92 Mio DM (Vj. 90,5). Die Akquisition finanziert Porta aus dem Emissionserlös.

Ansprechpartner:
Porta Systems AG, Herr Jörg Niemeyer, Tel.: (0571) 79 08-0

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI