Warnung des Büros für Konsumentenfragen im Bundeskanzleramt vor gefährlichen einpoligen Spannungsprüfern in Form von Schraubenziehern

Wien (OTS) - Bei Markterhebungen wurde festgestellt, daß von Billigstanbietern Spannungsprüfer angeboten wurden, die nicht den elektrotechnischen Sicherheitsbestimmungen entsprechen und daher ein nicht unerhebliches Gefährdungspotential (Stromschlag) darstellen.

Konkret handelt es sich um einpolige Spannungsprüfer. Diese von Hand zu benützenden Prüfgeräte (zumeist in Form von Schraubenziehern) mit einer Anzeigeeinrichtung (z.B. Glimmlampe) im Griffteil dienen zur Feststellung, ob Teile einer elektrischen Anlage (z.B. Steckdosen) unter Spannung stehen oder nicht.

Die fehlerhaften Produkte wurden aus dem Verkehr gezogen. Trotz weiterer Kontrollen kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, daß ähnliche Produkte erneut zum Kauf angeboten werden. Aus diesem Grund und für jene KonsumentInnen, die bereits einen fehlerhaften Spannungsprüfer gekauft haben, warnt das Büro für Konsumentenfragen im Bundeskanzleramt vor der Verwendung und dem Kauf von Spannungsprüfern, bei denen folgende Mängel ersichtlich sind:

* Wenn die Produkte zerstörungsfrei zerlegbar sind (Schraubverschluß im Griffteil) und die im Griffteil angeordneten Bauteile (Strombegrenzungswiderstand und Anzeigeeinrichtung) herausfallen können oder

* wenn leitende Teile nicht ausreichend isoliert sind (z.B. verschiebbarer Isolierschlauch auf der Schraubenzieherklinge), besteht die Gefahr eines Stromschlages.

* Das Fehlen einer Gebrauchsanleitung in deutscher Sprache, die alle für den Gebrauch und die Wartung erforderlichen Hinweise zur Verhütung von Unfällen enthält, deutet jedenfalls darauf hin, daß das Produkt nicht den gesetzlichen Bestimmungen entspricht.

Sollten Sie im Besitz eines Spannungsprüfers mit diesen Merkmalen sein, so verwenden Sie ihn keinesfalls weiter und entsorgen Sie ihn.

Das Vorhandensein eines Prüfzeichens neben dem CE-Zeichen weist darauf hin, daß das Produkt von einer Untersuchungsanstalt auf die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen überprüft wurde und bietet zusätzliche Sicherheit.

Wenn nach Überprüfung dieser Merkmale weiterhin Unsicherheit besteht, stehen Ihnen die MitarbeiterInnen des Büros für Konsumentenfragen unter der Tel.Nr. 01/71172/4775 gerne zur Verfügung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Büro für Konsumentenfragen
Tel.: 01/71172/4775

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MFR/OTS