Telefonica übernimmt European Telecom International

Einstieg des fünftgrößten europäischen Telekom-Konzerns in Österreich

Wien/Madrid (OTS) - Telefonica InterContinental, S.A., eine
100%ige Tochter des früheren spanischen Telekom-Monopolisten Telefonica, S.A., hat die private Telefongesellschaft European Telekom International GmbH (ET) zu 100 Prozent übernommen. Die Transaktion markiert den Startschuß zur Expansion des multinationalen Telekommunikationskonzerns in Zentraleuropa. Das ET-Management aus Geschäftsführer Oliver Schmalholz, Marketing-Chef Andreas Leder, Costumer Care Leiter Franz Blaha und IT & Engineering Chef Markus Kollermann wird European Telecom weiterhin leiten.

Die Telefonica Gruppe ist mit 50 Millionen Kunden in elf Ländern, 100.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 15,5 Mrd. US-Dollar (1997) der fünftgrößte Telekommunikationskonzern Europas und der zehntgrößte weltweit. Der Konzern ist Spaniens größtes multinationales Wirtschaftsunternehmen in Bezug auf Gewinne, Vermögen, Kapitalisierung und Beschäftigung. Das Unternehmen ist bisher in Spanien, Marokko, Lateinamerika und in den USA tätig und notiert an den wichtigsten internationalen Börsen (New York, Paris, London, Frankfurt, Tokio). Die Börsenkapitalisierung von Telefonica beträgt derzeit über 50 Milliarden US-Dollar.

Die Übernahme von ET ist für den spanischen Telefonkonzern nach eigenen Angaben "die beste Ausgangslage für den Einstieg in den österreichischen Telekom-Markt", der laut Experten ein jährliches Wachstum von 7 % im Festnetzbereich und von 40 % im Datenübertragungssegment in den nächsten fünf Jahren aufweist. Telefonica hat für den Einstieg in Österreich einen alternativen Telefonprovider gewählt, der bereits heute eine starke Position auf dem Telekommunikationsmarkt innehat. Die zentrale geografische Lage Österreichs in Europa wird es Telefonica zudem ermöglichen, ihren Aktionsradius auf die Nachbarstaaten und EU-Anwärter Tschechien, Polen und Ungarn sowie in die Schweiz auszuweiten.

European Telecom International (ET) war im Februar 1998 der erste Festnetzanbieter in Österreich, der einen Interconnection Vertrag mit der Post und Telekom Austria (PTA) unterzeichnet hatte. Inzwischen zählt ET - dank einer äußerst erfolgreichen Marketing- und Tarifstrategie - mit über 6.000 Kunden und 400.000 Gesprächsminuten pro Tag zu den führenden privaten Festnetzanbietern Österreichs. Das Unternehmen hat sich auf überregionale wie internationale Sprach- und Datenübertragungsdienste für Geschäftskunden spezialisiert und zählt so bekannte Firmen wie Henkel C.E.E., Agfa, Gullet Touropa und das Hotel Sacher zu seinen Kunden.

Die Transaktion wurde von den Investmentbankern der European Privatisation and Investment Corporation (EPIC) betreut.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt: Temmel und Seywald,
Dr. Wolfgang Wendy,
Tel. 01/402 48 51
E-Mail: wendy@temmel-seywald.at
Text, Grafik und Foto im Internet:
http://www.pressetext.at

European Telecom International,
Oliver Schmalholz, GF European Telecom,
Floragasse 7, A-1040 Wien,
Tel. 01/50 60 10, Fax 50 60 150,
E-Mail: info@europeantelecom.at -
http://www.europeantelecom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS