LINKS in die EU

Homepage des NÖ Verbindungsbüros noch beamtenfreundlicher

St.Pölten (NLK) - Die vom Verbindungsbüro Niederösterreich in Brüssel gestaltete Homepage "LINKS IN DIE EU", auf die über die Internet-Seite der NÖ Landesregierung http://www.noel.gv.at zugegriffen werden kann, ist nun noch benutzerfreundlicher gestaltet worden.

Seit kurzem gibt es nämlich Erklärungen zu jenen Links, die entweder besonders nützlich oder nicht schon allein aufgrund ihrer Bezeichnung selbsterklärend sind. Durch Anklicken der neben diesen Links angeführten Kästchen (ein weißes i in grünem Feld), erhält man eine kurze inhaltliche Erläuterung zur jeweiligen Homepage (welche Informationen sind darauf zu finden). So erfährt man zum Beispiel, daß der Link "RAPID" Presse-mitteilungen, Reden und Hintergrundinformationen der Europäischen Institutionen enthält, daß man unter "EUROSTAT" diverse aktuelle sozio-ökonomische EU-Statistiken findet, daß es über "EURLEX" Zugriff zu den Amtsblättern der Europäischen Kommission gibt und daß die Datenbank "SCADPlus" eine Vielzahl nützlicher EU-Informationen, vom Sitzungskalender bis zum Vertrag von Amsterdam, enthält.

Über die "LINKS IN DIE EU" gibt es einen umfassenden Zugriff zu topaktuellen EU-Informationen, und zwar von den letzten Pressemeldungen bis hin zu den Förderprogrammen der EU.

Der Einstieg erfolgt ganz einfach über die Homepage des Landes Niederösterreich (http://www.noel.gv.at). Von dort erreicht man über den angeführten Link "SERVICE" die "LINKS IN DIE EU".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2171

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK