Ford trifft Vereinbarung zum Kauf von Volvos weltweiten PKW-Aktivitäten

Dearborn/Michigan (ots-PRNewswire) - Die Ford Motor Company (New Yorker Börse: F) hat mit Volvo (Nasdaq: VOLVY) eine Vereinbarung zum Kauf ihrer weltweiten PKW-Aktivitäten, Volvo Cars, zum Preis von US$ 6,45 Mrd. getroffen.

"Unsere Vision für das 21. Jahrhundert ist es, das weltweit führende Konsumenten-Unternehmen für Automobilprodukte und Serviceleistungen zu werden", sagte Ford Chairman William Clay Ford Jr. "Die Übernahme von Volvo ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu dieser Vision."

"Volvo ist eine Premium Automobilmarke mit einer einzigartigen Attraktivität, die eine gute Gelegenheit darstellt, unsere Produktaufstellung gewinnbringend zu erweitern und den Ford Aktivitäten weltweit zu einem Wachstum zu verhelfen", sagte Jacques Nasser, Ford President und CEO. "Volvo stellt eine perfekte Ergänzung für die weltweite Familie von Ford-Marken dar. Volvo hat einen Weltklasse-Ruf für Sicherheit, Qualität, Haltbarkeit und Umweltverantwortung - Merkmale, die für unsere
Kunden immer wichtiger werden und die unserer Vision des 21. Jahrhunderts für die Ford Motor Company entsprechen."

"Der vorgesehene Verkauf von Volvo Cars an Ford wird für die beteiligten Parteien wichtige Vorteile haben", sagte Leif Johansson, President der AB Volvo und CEO der Volvo Group. "Volvo Cars Zukunftsaussichten werden sich dadurch, das sie ein wichtiger Bestandteil der größten und gewinnbringendsten Automobilgruppen der Welt sind, erheblich verbessern."

Nasser sagte, daß Ford erfreut darüber ist, seine Technologie und seine Forschungskapazitäten sowie auch seine Aktivitäten in Schweden durch diese Transaktion erweitern zu können.

"Ford tätigt seit 1924 Geschäfte in Schweden und verkauft dort heute PKW und kommerzielle Fahrzeuge über ein Netz von 87 Händlern. Wir bedienen unsere schwedischen Kunden seit 75 Jahren", sagte Nasser. "Wir sind nicht nur in Schweden, wir sind ein Teil von Schweden. Durch unsere neue Partnerschaft mit Volvo wollen wir für viele weitere Jahre ein Teil der schwedischen Struktur sein."

Ford wird alle Volvo Cars Einrichtungen weltweit - einschließlich der drei großen Montageeinrichtungen und der zwei Fabriken für Zugmaschinen in Europa sowie Volvos PKW-Produktentwicklungs-Zentrum in Göteburg, Schweden - in sein Eigentum übernehmen. Ford wird berechtigt sein, die Marke Volvo für Personenwagen, wie Autos, Kleinbusse, Sportwagen und leichte LKW, dauerhaft zu nutzen. Volvo ist berechtigt, die Marke Volvo für kommerzielle Fahrzeuge und Automobil-fremde Produkte zu nutzen.

"Durch die Übernahme von Volvo als unserer siebten globalen Automarke erwarten wir erhöhte Einkünfte und mehr Rentabilität bei gleichzeitiger Erweiterung der Auswahl, die wir bei Ford unseren Kunden zu bieten haben und eine Stärkung unseres Images", sagte Nasser. Volvo Cars besitzt eine starke demographische und regionale Attraktivität, die gut zu anderen Ford-Produkten paßt. Außerdem wird uns das hervorragende weltweite Vertriebsnetz von Volvo eine zusätzliche Flexibilität für das Wachstum unserer anderen Marken bieten."

Die Übernahme ist noch von der Genehmigung der Aufsichtsbehörden und der Zustimmung durch die Volvo-Aktionäre abhängig.

"Der vereinbarte Preis stellt für die Volvo-Aktionäre den vollen und fairen Wert dar - und für die Ford-Aktionäre einen hervorragenden langfristigen Wert", sagte Ford. "Wir erwarten eine Erhöhung der jährlichen Erträge durch die Verbindung einer erweiterten Produktaufstellung, einem größeren Volumen, umfangreichen weltweiten Einsparungen bei den technischen Ressourcen und im Einkauf sowie durch Plattform- und Produktionssynergien."

Die Ford Motor Company ist der zweitgrößte Automobilhersteller der Welt. Zu seinen Automarken gehören: Aston Martin, Ford, Jaguar, Lincoln, Mazda und Mercury. Zu den angebotenen, Automobil-bezogenen Serviceleistungen gehören: Ford Credit, Quality Care, Hertz und Visteon Automotive Systems.

ots Originaltext: Ford Motor Company
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
John W. Spelich von Ford Motor Company
Tel. (USA) 313-322-1524, oder
Mats Edenborg von AB Volvo
Tel. +46-708-591126
Website: http://www.ford.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/07