ARBÖ: Die wichtigsten Fakten zur privaten Kfz-Zulassung

Wien (ARBÖ) - Am kommenden Montag, dem 1. Februar 1999, ist es soweit: In neun Bezirken starten die Versicherer die Zulassung von Krafträdern, Personen- und Kombinationskraftfahrzeugen und deren Anhängern. Der ARBÖ faßt die wichtigsten Fakten zusammen.

Wer den unten angeführten Bezirkshauptmannschaften ein Kraftfahrzeug zulassen möchte, hat keine Wahlmöglichkeit mehr. Die Zulassung - und alle damit verbundenen Tätigkeiten, wie Kennzeichenhinterlegung, Änderungen in der Zulassung oder Abmeldungen - müssen von den neuen Zulassungsstellen durchgeführt werden. Die Behörde wird nur mehr tätig, wenn es um Auskünfte oder Kennzeichenentzug geht, bzw. während des Probebetriebes auch noch für die Zulassung von Lkw, landwirtschaftlichen Fahrzeugen, Sonderkraftfahrzeugen und deren Anhängern.

Mag. Elisabeth Brugger-Brandau, volkswirtschaftliche Referentin des ARBÖ: "Hat die Versicherung, bei der man seine Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat, im Bezirk keine Zulassungsstelle, dann muß die Zulassungsstelle eines anderen Versicherers die Zulassung übernehmen."

Die Kosten: ATS 480,- / EUR 34,88 an den Versicherer, weiters eine Pauschalgebühr an die Behörde von ATS 660,- / EUR 47,96 bei Zulassung und ATS 360,- / EUR 26,16 bei Abmeldung. Dazu kommen ATS 194,- / EUR 14,10 für die Kennzeichentafeln und ATS 15,- / EUR
1,09 für § 57a-Pickerl.

Stempelmarken entfallen, die Gebühren werden bar beglichen. Es müssen die selben Dokumente vorgelegt werden, wie bei der behördlichen Zulassung, informiert der ARBÖ.

Der vorläufig auf vier Monate begrenzte Probebetrieb wird in folgenden Bezirkshauptmannschaften durchgeführt werden:

Burgenland:
Jennersdorf
Montag-Donnerstag 8.00-12.00
Freitag 8.00-13.00

Kärnten:
Hermagor
Montag-Freitag 8.00-14.00

Niederösterreich:
Scheibbs
St. Pölten-Stadt (BPD)
Montag-Freitag 8.00-12.00
+ 1 Werktag 12.00-13.00
+ 1 Werktag 16.00-19.00

Oberösterreich:
Perg
Montag-Freitag 7.30-12.00
Dienstag 7.30-17.00

Salzburg:
Hallein
Montag-Freitag 8.00-12.00

Steiermark:
Bruck/Mur
Montag-Freitag 8.00-12.30

Tirol:
Schwaz
Montag-Freitag 7.30-12.30
+ Montag 14.00-16.30

Vorarlberg:
Dornbirn
Montag-Freitag 8.00-12.00

Die angegebenen Öffnungszeiten der privaten Zulassungsstellen sind durch Verordnung festgelegte Mindestöffnungszeiten. Viele Versicherer werden auch länger geöffnet haben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.atARBÖ Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR