Prokop: NÖ als kulturelle Brücke zwischen Ost und West

Die organisierte Kreativität der kulturmaschine franz morak

Niederösterreich, 21.1.99 (NÖI) "Als zuständiges Regierungsmitglied für zeitgenössische Kultur des Landes Niederösterreich begrüsse ich die Veranstaltung 'Die organisierte Kreativität' der kulturmaschine von franz morak am 21./22. Jänner im SiemensForumWien sehr", so LH-Stv. Liese Prokop.****

Daß man sich dabei dem Gebiet der neuen Medien widmet, die ja ein Teil der zeitgenössischen Kultur ist, kommt nicht von ungefähr. Die Auflösung der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Gegensätze zwischen Ost und West, die Globalisierung, vielmehr die Verwandlung der Welt in ein "Mediendorf" durch das Internet hat gänzlich andere, neue kulturelle Aktionsfelder geschaffen. Durch das Internet gelang es der regionalen Kultur, international sichtbar zu werden, hat die regionale Kultur neue Lebensbereiche erobert.

"Deshalb messe ich dieser Veranstaltung auch einen hohen Stellenwert in der kulturellen Belebung der Regionen bei. Für Niederösterreich, das als 'die kulturelle Brücke' zwischen Ost und West gilt, ist diese Veranstaltung, die uns Impulse für den Weg zu den 'Top ten'-Regionen Europas bringen soll, von immenser Bedeutung", so Prokop.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI