LIF-NÖ: Erfolg für den Landeszuchtverband für Schafe und Ziegen

Einbindung des nö. Zuchtverbandes in eine bundesweite Erzeugergemeinschaft unter Mithilfe des Liberalen Forums endlich gelungen

St. Pölten (OTS) - : "Die Ausgrenzung des nö. Schafzuchtverbandes bei der Vorbereitung einer bundesweiten Erzeugergemeinschaft hat endlich ein Ende", freut sich der Landwirtschaftssprecher des Liberalen Forums NÖ, Ing. Rudolf Reisenberger. Dies ist ein Erfolg der Beharrlichkeit des Obmannes Dir. ÖR Krenthaller und der liberalen Landespolitik.***

War bis vor kurzem noch klar, daß die Niederösterreicher einer fertigen EZG vielleicht beitreten dürfen, bei der Konzeptionierung aber ausgeschlossen sind, sowie der Obmann Krenthaler bei Sitzungen der vorbereitenten Arbeitsgemeinschaft für Schafe und Ziegen (ARGE) als unerwünscht erklärt wurde, so hat sich die Situation nun grundlegend geändert.

"Man hat endlich eingesehen, daß Dir. Krenthaler und die Liberalen in ihrer Konzeption richtig liegen", so Reisenberger. "Nicht mehr die ARGE, die Niederösterreich ausschliessen wollte, sondern die Präsidentenkonferenz der österreichischen Landwirtschaftskammer hat die Vorbereitung der neuen EZG in die Hand genommen, natürlich unter Einbindung Niederösterreichs, die den größten Zuchtverband Österreichs stellen." Das bedeutet, daß die Kritik an vielen Punkten offenbar gerechtfertigt war (zu hohe Personalkosten, zu geringe Produzentenpreise, zu schwache Orientierung an den Inlandsmarkt,.....).

"Es zeigt sich, daß gute Argumente und Vernunft sich doch gegen politische Willkür und Eitelkeiten handelnder Personen durchsetzen", so Reisenberger abschliessend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

LIF Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LFN/OTS