AK Benzinpreis-Analyse: Benzin ist billiger geworden – "aber zuwenig"

Wien (OTS) – Die Durchschnittspreise für Benzin sind zwar bundesweit gesunken – aber zu wenig, folgert die AK aus den Ergebnissen ihrer jüngsten bundesweiten Benzinpreis-Analyse. Eurosuper ist zwischen August und Dezember um 29 Groschen und
Diesel um 19 Groschen billiger geworden. Trotzdem sind die Preise damit noch lange nicht auf europäischem Niveau. Die Nettopreise (vor Steuern) liegen in Österreich nach wie vor um bis zu 70 Groschen pro Liter über dem EU Schnitt. ****

Eurosuper ist im Österreich-Durchschnitt im Zeitraum August bis Dezember um 29 Groschen billiger geworden. Eurosuper sank
bundesweit im Schnitt von 11,06 Schilling auf 10,77 Schilling pro Liter. Die Tiroler tanken am teuersten: So kostet Eurosuper im Schnitt 10,95 Schilling pro Liter. In Salzburg verlangen die Tankstellen durchschnittlich 10,93 Schilling pro Liter und in Vorarlberg 10,92 Schilling pro Liter. Am billigsten sind Wien
(10,44 Schilling pro Liter) und Niederösterreich (10,66 Schilling pro Liter).

Der Literpreis für Diesel ist bundesweit im Durchschnitt um 19 Groschen gesunken. Der Österreich-Durchschnitt beträgt 8,34 Schilling pro Liter. Die Vorarlberger (8,53 Schilling pro Liter)
und Tiroler (8,52 Schilling pro Liter) Tankstellen liegt weit über den Österreich-Durchschnitt. Am günstigsten kommen die Konsumenten in Wien mit durchschnittlich 8,15 Schilling pro Liter und in der Steiermark mit 8,17 Schilling pro Liter weg.

Preisband bei

Eurosuper Diesel Burgenland 1,20 Schilling 1,20 Schilling
Kärnten 1,17 Schilling 1,68 Schilling Niederösterreich 1,92 Schilling 1,03 Schilling Oberösterreich 1,11 Schilling 1,13 Schilling
Salzburg 0,63 Schilling 0,74 Schilling Steiermark 1,32 Schilling 1,20 Schilling
Tirol 1,20 Schilling 1,36 Schilling Vorarlberg 0,28 Schilling 0,28 Schilling
Wien 0,96 Schilling 1,35 Schilling

Das zeigt eine AK Benzinpreis-Analyse von Dezember bei rund 1.700 Tankstellen in ganz Österreich.

Unzureichende Senkung
"Die Preise sind zwar gefallen, aber die Verbilligungen waren ungenügend," kritisiert die AK in Hinblick auf die hohen Nettopreise. Die AK sieht ihren Vorwurf bestätigt, daß der Benzinpreis im europäischen Vergleich in Österreich viel zu hoch ist. Die Nettopreisdifferenz (vor Steuern) zwischen Österreich und dem EU Durchschnitt beträgt nach wie vor bei Eurosuper 70 Groschen pro Liter und bei Diesel 60 Groschen pro Liter.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Doris Strecker
Tel.: (01)501 65-2677

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW