Wegert/ProMarkt-Gruppe übernimmt weitere Fachmärkte in Norddeutschland und Österreich

Berlin (ots) - Die Berliner Einzelhandelsgesellschaft Wegert Verwaltungs-GmbH & Co Beteiligungs-KG übernimmt sieben Märkte der Firmen ProMarkt und MakroMarkt in Norddeutschland und Österreich. Die Zustimmung des Bundeskartellamtes für die Übernahme steht noch aus, wird aber in den nächsten Tagen von der Geschäftsleitung erwartet. Damit steigt die Anzahl der zur Wegert/ ProMarkt-Gruppe gehörenden Fachmärkte für Unterhaltungselektronik auf 64, wovon sich 59 Märkte in Deutschland, 2 in Luxemburg und weitere drei Märkte in Österreich befinden.

Die von der Berliner Wegert/ProMarkt-Gruppe zu 100 Prozent erworbene ProMarkt GmbH & Co. KG mit Sitz in Bremen erwartet 1998 einen Umsatz von über 300 Mio. Mark. Zu der Übernahme zählen vier deutsche Märkte in Bremen, Hamburg, Hannover und Leipzig sowie drei österreichische Märkte, zwei davon in Wien und einer in Linz.

Darüberhinaus werden alle 420 Mitarbeiter von der Wegert/ProMarkt-Gruppe mit übernommen.

Mit Kingfisher starken Partner im Rücken

Mit dieser großen Investition gen Norden setzt die Berliner Wegert/ ProMarkt-Gruppe ihren Expansionskurs in den gesamtdeutschen sowie in den deutschsprachigen Raum fort. Bereits Anfang 1998 beteiligte sich der britische Handelskonzern Kingfisher, plc., London, mit 60 Prozent an der Wegert-Gruppe. Gleichzeitig erwab man gemeinsam zu 100 Prozent die damals zur Phora Wessendorf gehörende ProMarkt Elektrohandel GmbH in Mannheim. Mit dieser Übernahme konnten 21 ProMärkte im süddeutschen Raum in die Gruppe integriert werden.

Die Expansion wird 1999 verstärkt. "Wir planen fünfzehn neue Fachmärkte in Deutschland zu eröffnen.", so Michael Wegert, Geschäftsführer der Wegert/ProMarkt-Gruppe.

Verkauf an Wegert begrüßt

Die jetzt erworbene norddeutsche ProMarkt GmbH & Co. KG in Bremen wurde bisher zu jeweils 50 Prozent von den Gesellschaftern Gernot Priesent, 59, und Walter Heimann, 74, inhabergeführt. "Mit dem Verkauf der Handelsgesellschaft an die Wegert/ProMarkt-Gruppe möchten wir einerseits dem härteren Wettbewerb begegnen und andererseits die Arbeitsplätze langfristig sichern, indem wir die ProMärkte unter das gemeinsame Dach einer großen Handelsgruppe stellen.", so Gernot Priesent. "Die Entscheidung, an Wegert zu verkaufen, ist uns nicht schwer gefallen. Wir haben nicht nur den gemeinsamen historischen Hintergrund, als kleine Einzelhandelsfach-geschäfte in den Städten begonnen zu haben, sondern haben auch durch langjährige Zusammenarbeit in einer Einkaufsgemeinschaft gemeinsame Erfahrungen sammeln können.", führt der Hamburger Kaufmann weiter aus. "Für den Verkauf sprach auch, daß die Wegert-Gruppe trotz Zugehörigkeit zu einem europäischen Konzern noch immer ein familiengeführtes Unternehmen ist."

Die Wegert/ProMarkt-Gruppe wurde 1930 von Egon Wegert als Einzelhandelsfachgeschäft Foto-Radio-Wegert gegründet. Neben der 60prozentigen Beteiligung von Kingfisher halten heute die beiden Söhne des Firmengründers, Michael Wegert und Matthias Wegert, 40 Prozent an der Handelsgruppe zu gleichen Anteilen. Außer den 64 ProMärkten und MakroMärkten zählen auch 110 Foto-Radio-Wegert Fachgeschäfte im Raum Berlin/Brandenburg zum Unternehmen.

ots Originaltext: Wegert/ProMarkt-Gruppe
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Redaktion/Kontakt:
Imke Sturm
STURM! Büro für Public Relations
Bismarckstr. 19,
10625 Berlin
Tel.: 030 - 347 05 177
Fax: 030 - 347 05 178
Mobil: 0172 - 32 50 222

ACHTUNG! Presse-Fotos sind als Abzug und als eMail versendbare Dateien verfügbar!!!

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS