ERINNERUNG: Hostasch präsentiert heute Europäischen Drogenbericht 1998-

Wien, 18. Dezember 1998 (BMAGS).- Gesundheitsministerin Lore Hostasch präsentiert am Freitag, den 18. Dezember 1998 gemeinsam mit dem Direktor der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht, Georges Estievenart den "Europäischen Drogenbericht 1998".

Der Bericht, der von der Europäischen Drogenbeoachtungsstelle (EMCDDA) in Lissabon jährlich erstellt wird, gibt einen vollständigen Überblick über den Status-quo der Drogenthematik am europäischen Kontinent. Neben einer ausführlichen Darstellung der Drogensituation in den 15 EU-Ländern enthält der Bericht erstmals auch eine umfassende Analyse von 13 Zentral- und Osteuropäischen Ländern.

Neben umfangreichen Zahlen- und Datenmaterial zu den Trends
und Strukturen am europäischen Drogenmarkt bietet der Bericht weiters einen Überblick über die Strategien der einzelnen Mitgliedsländer bei der Drogenbekämpfung. Aktionen auf Gemeinschaftsebene und Internationale Drogenprojekte werden ebenfalls dargestellt.

Als weiterer Gesprächspartner steht Ihnen der
Drogenkoordinator der Stadt Wien, Peter Hacker zur Verfügung.

Bitte merken Sie vor:

P R E S S E K O N F E R E N Z

"Europäischer Drogenbericht 1998"

Teilnehmer:
* Lore Hostasch, Gesundheitsministerin
* Georges Estievenart, Direktor der Europäischen Beobachtungsstelle

für Drogen und Drogensucht
* Peter Hacker, Drogenkoordinator der Stadt Wien
* Marcel Reimen, stellvertr. Vorsitzender des Management Boards

EMCDDA

Datum: Freitag, 18. Dezember 1998
Uhrzeit: 10.00 Uhr
Ort: Bundesamtsgebäude Radetzkystraße 2, 1030 Wien,

Festsäle II und III

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Oliver Gumhold
BMAGS-Presse
Tel.: 01/71100-2029
e-mail: oliver.gumhold@bmags.gv.at

+(schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO/01