Bremer Woll-Kämmerei AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Bremen (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

BWK verlängert Kurzarbeit

Die Bremer Woll-Kämmerei AG, international führender Anbieter von Kammzug, einem Vorprodukt für die Kammgarnspinnerei, hat die Ver-längerung der Kurzarbeit für das erste Quartal 1999 beantragt. Seit Anfang Oktober wird in dem Bremer Werk kurzgearbeitet.

Die Ausdehnung der Kurzarbeit ist notwendig geworden, weil die weiterhin schleppende Abnahme der Verkaufskontrakte durch die Kunden nicht zu dem er- warteten Abbau des Fertiglagerbestands geführt hat.

Wir erwarten ab Mitte 1999 eine Besserung der Marktsituation in der gesamten textilen Fertigungskette. Am australischen Rohwollmarkt hat sich in den letzten Wochen die Preisentwicklung umgekehrt. Die Preise sind wieder angestiegen. Für das kommende Jahr ist mit einer weiteren Preissteigerung für Rohwolle zu rechnen.

BREMER WOLLKÄMMEREI AG

Für weitere Informationen steht Herr Hartwig Bleker Tel:
0421/6091-205 zur Verfügung.

Vorstand der Bremer Woll-Kämmerei AG: Gerhard Harder, Vorsitzender Dr. rer. pol. Joachim Brunswicker Dr. rer. nat. Rainer Hoffmann

BREMER WOLL-KÄMMEREI AG
Postfach 71 01 80
D-28761 Bremen
Tel.: 0421/60 91-205
Fax.: 0421/60 91-616
e-mail: infobwk-bremen.de
Internet: http://www.bwk-bremen.de

Ende der Mitteilung

--------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/05