Global Crossing sichert sich deutsche Wegerechte und Leitungen für das Pan European Crossing System

Hamilton, Bermuda (ots-PRNewswire) - *Global Crossing auf dem Weg zum Abschluß eines Lichtleitfaser-Netzwerkes 1999 zur Verbindung der wichtigsten Märkte in Europa

*Global Crossing sichert sich alle Wegerechte und Kapazitäten für seine Routen in Deutschland zur Verbindung unter den großen deutschen Städte und zu grenzübergreifenden Verbindungen

*Global Crossing hat sich jetzt Wegerechte in Deutschland, den Niederlanden und Belgien gesichert

Global Crossing Ltd. (Nasdaq: GBLX) gab bekannt, daß das Unternehmen sich für sein Pan European Crossing Network (PEC) Wegerechte in Deutschland gesichert hat. Global Crossing ist in eine Vereinbarung mit GasLINE, einem Joint Venture von 15 deutschen Erdgas-Auslieferern, über die Lieferung und den Bau von Leitungen zur Verbindung der großen deutschen Städte über das PEC und für grenzübergreifende Verbindungen getreten. Die Sicherung der deutschen Wegerechte und Leitungen markiert einen signifikanten Schritt in der Entwicklung des modernen Lichtleitfaser-Systems PEC von Global Crossing, das entwickelt wird, um die wichtigsten städtischen Zentren Europas mit den Vereinigten Staaten, Asien und Lateinamerika zu verbinden.

Jack M. Scanlon, CEO von Global Crossing, sagte: "Die Vereinbarung mit GasLINE ist ein weiterer wichtiger Schritt in der raschen Einrichtung unseres PEC-Systems, dem unabhängigen europäischen Faseroptiknetzwerk mit der höchsten Kapazität. Dank dieser Vereinbarung haben wir nun die sicheren Wegerechte zu den wichtigen deutschen Städten Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Köln und Hannover. Damit können wir noch vor dem von uns angekündigten Zeitpunkt Anschluß an diese Städte anbieten."

Frederick Wolf, Managing Director von GasLINE, sagte: "Mit diesem Vertrag ist Global Crossing einer der wichtigsten Kunden von GasLINE. Wir sind überzeugt, daß Global Crossing auf dem deutschen Markt eine wichtige Rolle spielen wird, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit."

Nach der Vereinbarung wird Global Crossing erhalten:

*Übertragung der langfristigen Rechte für die Verwendung des Leitungsnetzes von GasLINE in Deutschland, das die wichtigen Städte Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Köln und Frankfurt auf einer Gesamtlänge von etwa 1.200 km verbindet.

*Vorübergehende Dunkelfaser-Kapazitäten von Hamburg nach Straßburg und deren Verbindungen zu anderen Teilen des Netzwerkes.

*Die Option, das Netzwerk mit einer zusätzlichen Leitung auf derselben Route zu erweitern.

*Die Option, das Netzwerk in Deutschland auf die Verbindung zu weiteren Städten wie Berlin, München und Stuttgart auszuweiten.

*Beschaffung und Installation von Kabelmaterial

*Standorte für Repeater- und Regenerator-Stationen, Telehouses und Points of Presence

Das PEC von Global Crossing wird 18 europäische Städte miteinander verbinden, einschließlich London, Amsterdam, Frankfurt und Paris, der Start ist für 1999 geplant. Im letzten Monat erzielte Global Crossing eine Vereinbarung mit VersaTel über Wegerechte und Kapazitäten für die Niederlande und Belgien.

Über Global Crossing

Global Crossing entwickelt das erste unabhängige globale Glasfaser-Hochkapazitätsnetzwerk der Welt. Das Netzwerk von Global Crossing wird entwickelt, um 100 der führenden Telekommunikations-Zentren in den Vereinigten Staaten, Europa, Asien und Lateinamerika miteinander zu verbinden.

Das PEC von Global Crossing, das am 1. Oktober 1998 angekündigt wurde, wird die wichtigen Handelszentren Europas mit der Welt verbinden und stellt ein Festlandnetzwerk von geschätzten 7.200 Streckenkilometern und etwa 500.000 Faserkilometern dar. Basierend auf Fasern pro Kilometer ist das PEC das europäische Netzwerk mit der bei weitem höchsten Kapazität. Das PEC wird die neuesten Synchronous Digital Hierarchy (SDH) und Dense Wavelength Division Multiplexing (DWDM) Technologien von führenden Anbietern einsetzen, um selbstgenerierende Lichtleitfasernetzwerke mit maximaler Höchstleistung zu liefern.

Global Crossing ist ein Carrier für Carrier und bietet weltweite Netz-Kapazitäten für internationale Telekommunikationsunternehmen und Internet Service Provider auf der ganzen Welt. Das erste Glasfaser-System des Unternehmens, Atlantic Crossing (AC-1), das die Vereinigten Staaten mit Großbritannien verbindet, nahm seinen Betrieb im Mai 1998 auf. Der Dienst zwischen den Vereinigten Staaten und dem europäischen Kontinent wird im Laufe dieses Monats gestartet. Weitere Verbindungen nach Lateinamerika über die Glasfaser-Systeme Mid-Atlantic Crossing (MAC) und Pan-American Crossing (PAC) sind für Dezember 1999 und März 2000 geplant. Der Betriebsbeginn des Anschlusses an Asien über das Glasfaser-System Pacific Crossing (PC-1) ist für März 2000 geplant.

Der Holding-Firmensitz von Global Crossing befindet sich in Los Angeles. Das Unternehmen hat seinen Geschäftssitz in Hamilton, Bermudas und weitere Niederlassungen in Morristown, New Jersey, San Francisco, Miami, London, Amsterdam und Buenos Aires.

Über GasLINE

GasLINE wurde 1996 von 15 deutschen Erdgas-Unternehmen gegründet. GasLINE bietet Lichtleitfaser-Leitungen und zusammenhängende Dienste für Telekommunikationsunternehmen und verwendet dafür die vorhandenen Pipeline-Wegerechte der Anteilseigner von GasLINE, deren Gesamtlänge rund 30.000 km beträgt. Der Einsatz der Gas-Pipeline-Routen ermöglicht die Vereinfachung der Geländeplanungs- und Zulassungsprozeduren, bietet Wegerecht, eine geschützte Lage in der Nähe der Gas-Pipeline und einen erfahrenen Wartungsstab. 1997 baute GasLINE in Deutschland ein landesweites Glasfaser-Netzwerk von 2.000 km Länge. Weitere Netze und Routen für eine Gesamtlänge von dann 3.000 km sind derzeit im Bau und werden zum Ende des Jahres fertig sein.

Aussagen in dieser Pressemitteilung, die die Absichten, Überzeugungen, Erwartungen oder Voraussagen des Unternehmens oder seines Managements für die Zukunft ausdrücken, sind zukunftsbezogene Annahmen. Es ist wichtig, zur Kenntnis zu nehmen, daß die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von denen abweichen können, die in solchen zukunftsbezogenen Annahmen ausgedrückt sind. Informationen über die Faktoren, die dazu führen können, daß die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von denen in zukunftsbezogenen Annahmen abweichen, sind von Zeit zu Zeit in den Eingaben des Unternehmens an die SEC aufgeführt. Kopien dieser Dokumente können über das Unternehmen oder die SEC angefordert werden.

ots Originaltext: Global Crossing Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Cynthia A. Coulter, Vice President,
Corporate Communications von Global Crossing Ltd.
Tel. (USA) 310-385-5200
Website: http://www.globalcrossing.bm

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE