Ein Botschafter der Volkskultur wird 70

Geburtstagsfeier für Alexander Veigl mit LHStv. Prokop

St.Pölten (NLK) - Brauchtum und Volksmusik prägten seine Kindheit, beides wurde später Lebensinhalt und Arbeitsgebiet auf nationaler und internationaler Ebene. Alexander Veigl, derzeit Generalsekretär der Internationalen Organisation für Volkskunst, wird 70. Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop wird am kommenden Freitag, 20. November, in Mödling die Gratulation des Landes überbringen.

Der am 4. Dezember 1928 in Wien geborene Alexander Veigl wuchs in Mödling in ärmlichen Verhältnissen auf und kam schon in der Kindheit mit der Volkskultur in Kontakt, als ihn sein Vater auf Kirtage und Dorffeste mitnahm. Nach dem Schulbesuch in Mödling und einem kurzen militärischen Einsatz im Zweiten Weltkrieg begann er in der Nachkriegszeit als Hilfsarbeiter in der Glasfabrik Brunn. Danach war er Buchhalter und Kulturreferent in Mödling. Er gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Heimatvereines "Schwarzkogler", der sich auf Betreiben Veigls ab 1958 mit niederösterreichischer Tracht adjustierte. In dieser Zeit begannen auch erste Kontakte mit der Volkskultur anderer Länder. Durch die Mitgliedschaft der Schwarzkogler beim Landesverband der Trachten- und Heimatvereine für Wien, Niederösterreich und Burgenland wurde Veigl auch Funktionär bei diesem Dachverband. 1956 wurde in St.Pölten der Landesverband der Trachten und Heimatvereine für Niederösterreich gegründet, Veigl war Obmannstellvertreter im Arbeitskreis NÖ Süd, 1959 wurde er Obmann des gesamten niederösterreichischen Verbandes. Die Aus- und Weiterbildung der Tanzgemeinschaften war sein besonderes Anliegen. Veigl war aber auch im Bund der österreichischen Trachten- und Heimatverbände aktiv und 1964 bis 1974 dessen Präsident. Seit 1963 organisiert Veigl in Krems ein internationales Festival, das unter dem Titel "Internationale Volkskunstfestspiele" zu einem fixen Bestandteil des NÖ Veranstaltungskalenders wurde. Veigl war auch in internationalen Organisationen tätig, die sich mit Folklore beschäftigen: 1970 wurde die "Internationale Organisation für Volkskunst" gegründet, Veigl ist ihr Generalsekretär und erreichte ihre Anerkennung durch die UNESCO.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK