Audi mit Zuversicht in die Zukunft / Ziel bis Jahresende: knapp 600.000 Auslieferungen an Kunden

München/Ingolstadt (ots) - Foto wird über obs versandt

Steigerung von Gewinn und Bruttoumsatzrendite erwartet
Weitere Ausweitung der Modellpalette
7.000 neue Arbeitsplätze in vier Jahren in Deutschland geschaffen

"Audi liegt gut auf Kurs, und wir erwarten für das gesamte Jahr 1998 weltweit knapp 600.000 Auslieferungen an Kunden. Dazu wird auch das TT Coupé beitragen, das ab morgen in Deutschland und in wenigen Wochen in ganz Westeuropa in den Markt eingeführt wird. Wir streben für 1998 auch einen deutlich höheren Gewinn und eine steigende Umsatzrendite vor Steuern an", erklärte Dr. Franz-Josef Paefgen, Vorsitzender des Vorstands der Audi AG, heute in München. 1997 lieferte Audi 546.436 Automobile an Kunden aus, erzielte einen Gewinn von 1.112 Mio. DM vor Steuern, und die Umsatzrendite vor Steuern lag bei 5,0 Prozent.

Bis Ende September stiegen die weltweiten Auslieferungen an Kunden auf insgesamt 446.208* (411.804)** Automobile an. Das sind 8,4 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Produziert wurden in den ersten neun Monaten 453.213 (414.965) Automobile (plus 9,2 Prozent) und 910.698 (533.412) Motoren (plus 70,7 Prozent).

In Westeuropa (ohne Deutschland) wurden 197.309 (167.372) Audi an Kunden ausgeliefert (plus 17,9 Prozent). Die Märkte mit den größten Zuwachsraten sind Spanien mit plus 25,8 Prozent auf 25.387 Einheiten, Frankreich mit plus 21,8 Prozent auf 23.359 Einheiten, Italien mit plus 20,2 Prozent auf 34.471 Einheiten und Großbritannien mit plus 15,6 Prozent auf 33.580 Einheiten. In Deutschland wurden 177.719 (181.268) Automobile an Kunden übergeben (minus 2 Prozent). Dazu Paefgen: "Wir legen in diesem Jahr das Schwergewicht auf die großen Exportmärkte, von Asien einmal abgesehen. In Deutschland werden wir 1998 das hohe Niveau des Vorjahres halten."

Der Marktanteil in Deutschland betrug in den ersten neun Monaten 6,4 Prozent (6,9 Prozent). Der Marktanteil in Westeuropa (inklusive Deutschland) lag unverändert bei 3,4 (3,4) Prozent.

In den USA erhöhte sich der Absatz um 29,6 Prozent auf 32.305 (24.924) Autos. In Japan wurden 7.093 (8.379) Automobile ausgeliefert, das sind 15,3 Prozent weniger als zwischen Januar und September 1997. Der Rückgang von Audi in Japan fiel weniger stark aus als die Abnahme des Gesamtmarktes, die 23 Prozent betrug.

In der übrigen Welt lag der Absatz in den ersten neun Monaten bei 31.782 (29.861) Einheiten (plus 6,4 Prozent). Davon wurden 5.327 (5.912) Audi in China (minus 9,9 Prozent) ausgeliefert.

Der Umsatz im Audi Konzern (ohne Automobili Lamborghini S.p.A. und ohne Cosworth Technology Ltd.) stieg um 21,5 Prozent auf 19,8 (16,3) Mrd. DM. Diese überproportionale Zunahme des Umsatzes gegenüber dem Absatz ist unter anderem auf das deutliche Wachstum in den oberen Marktsegmenten zurückzuführen. So nahmen die Auslieferungen an Kunden in den ersten neun Monaten beim A6 gegenüber dem Vorjahr um 49 Prozent auf 120.466 (80.619) und beim A8 um 11 Prozent auf 12.047 (10.821) zu.

Die Investitionen nahmen um 64,2 Prozent auf 1,895 (1,154) Mrd. DM zu. Zwei Drittel der Investitionen flossen in die Entwicklung neuer Produkte, wie den Al2 oder den allroad quattro. Im übrigen Drittel sind Großprojekte, wie die neue Lackiererei oder der neue Werkzeugbau in Ingolstadt, enthalten.

Von Anfang 1998 bis zum 30. September 1998 entstanden im Audi Konzern 3.519 Arbeitsplätze neu, davon 2.628 in Deutschland und 891 in Ungarn. Insgesamt beschäftigte der Audi Konzern am 30. September 41.939 (31. Dezember 1997: 38.420) Mitarbeiter (plus 9,1 Prozent). Audi hat in den letzten vier Jahren rund 7.000 neue Arbeitsplätze in Deutschland geschaffen.

Paefgen zu den Erwartungen für 1999: "Was die Zukunft von Audi betrifft, bin ich zuversichtlich, daß wir auch im nächsten Jahr ein ordentliches Gesamt-ergebnis erreichen können. Wir werden unsere Modellpalette weiter ausbauen und legen mit hohen Investitionen die Grundlagen für eine starke Marktposition."

*) Alle Zahlenangaben für den Audi Konzern enthalten weder die Töchter Cosworth Technology Ltd. noch Automobili Lamborghini S.p.A.

**) Alle Zahlenangaben in Klammern beziehen sich auf den Zeitraum Januar bis September 1997.

Hinweis: Über "obs" (dpa) ist ein Foto von der Montage des Audi TT Coupé verfügbar

ots Originaltext: Audi
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Unternehmen und Wirtschaft
Joachim Cordshagen
Telefon 0841 89 6340
E-Mail: joachim.cordshagen@audi.de
Dr. Ute Röding-Lange
Telefon 0841 89 6384
E-Mail: ute.roeding-lange@audi.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/01