Schichtwechsel im Kleiderschrank

Ungebetene Gäste - Infobroschüre der umweltberatung

St.Pölten (NLK) - Der Winter steht bevor und damit auch der Schichtwechsel im Kleiderschrank vom Sommer- zum Wintergewand. Damit es nach der langen Winterpause nicht zu einem bösen Erwachen mit Mottenlarven u.a. kommt, deren Spuren auch mit chemischen Problemlösern nicht mehr beseitigt werden können, erinnert "die umweltberatung" NÖ an ihre Broschüre "Ungebetene Gäste. Vom Leben mit Ameisen, Motten und anderen Lästlingen".

Darin wird verraten, wie man mit einfachen Mitteln und ohne den oft unnötigen schnellen Griff zur Giftspritze diese "ungebetenen Gäste" los wird. So soll man etwa nur saubere Textilien in den Kleiderschrank geben, diesen zuvor komplett ausräumen, bis in die letzten Kanten und Ritzen aussaugen und Schrankwände und Regalbretter anschließend mit Essigwasser auswischen. Als vorbeugende Maßnahmen im Schrank eignen sich Zedernholz, Lavendelblüten, Teebaum- oder Zitronenöl hervorragend, auch gründliches Ausklopfen und das Aufhängen der Textilien im Freien bekommen den Mottenlarven nicht, die weder Sonnenlicht noch Unruhe vertragen.

Die 30seitige Broschüre mit übersichtlichen Illustrationen und detaillierten Beschreibungen zum Erkennen der Lästlinge und zum Ergreifen geeigneter Gegenmaßnahmen kostet 60 Schilling. Nähere Informationen und Bestellungen bei der "umweltberatung" NÖ-Süd unter der Telefonnummer 02622/26950.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK