Geothermie-Bohrung in Geinberg erfolgreich abgeschlossen

Wien (OTS) - Die VAMED, die auch die Therme Geinberg betreibt, hat mit ihrem Partner, der OMV-Tochter Proterra, die im Juli 98 begonnene Tiefbohrung Geinberg 2 erfolgreich abgeschlossen. Durch die termingerechte Abwicklung dieses Projektes sei das Ziel der VAMED, die Wärmeversorgung der gewerblichen und privaten Abnehmer sowie des Thermenzentrums in Geinberg sicherzustellen, erreicht worden, stellte VAMED Vorstand Dr. Ernst Wastler dazu fest.

"Die OMV Proterra wird ihre Aktivitäten im Wassergeschäft in Zukunft verstärken. Die Bohrungen für Vöslau und jetzt in Geinberg waren der Auftakt dafür. Es gibt großes Interesse für ähnliche Projekte," erklärte Dr. Walter Hatak, Generaldirektor-Stv. der OMV.

Das Wasser wird aus einer Tiefe von rd. 2.225 Metern mit einer Temperatur von rd. 98 Grad Celsius gefördert. Die Bohrlochlänge beträgt 3.155 Meter. Die reine Bohrtätigkeit belief sich auf 51 Tage. Zuerst wurde 600 Meter vertikal gebohrt, danach verrohrt und zementiert, um den durchbohrten Untergrund abzudichten. Anschließend wurde begonnen, die Neigung kontinuierlich auf rd. 60 Grad aufzubauen. Dieser Neigungswinkel wurde bis zum Schluß beibehalten.

Durch diese 2. Bohrung sind einererseits Erweiterungsmöglichkeiten des Abnehmerkreises von Erdwärme geschaffen worden, andererseits bedeutet dies für das Gemeindegebiet von Geinberg zusätzliche Möglichkeiten für umweltfreundliches Heizen.

Rückfragen & Kontakt:

VAMED Pressestelle,
Mag. Johanna Daucher,
Tel. 1/60155 107

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS