Ökokreis Waldviertel bildet Arbeitslose aus

Landesmittel aus der Arbeitnehmerförderung

St.Pölten (NLK) - In ihrer letzten Sitzung beschloß die NÖ Landesregierung, dem Verein Ökokreis Waldviertel, einer Gesellschaft zur Förderung biologischer und ökologischer Initiativen, aus Mitteln des Arbeitnehmerförderungsfonds einen Zuschuß für das Jahr 1998 im Ausmaß von maximal 700.000 Schilling zu bewilligen.

Seit 1988 hat der Ökokreis Waldviertel rund 130 Arbeitslose über 19 Jahren zu Landschaftspflegern ausgebildet, das heißt zu GärtnerfacharbeiterInnen mit ökologischen und biologischen Spezialkenntnissen. Die Dauer der praktischen und theoretischen Ausbildung beträgt bis zu 24 Monate, Zielgruppe sind neben Langzeitarbeitslosen Personen mit Umweltengagement, die den erlernten Beruf nicht abgeschlossen haben bzw. nicht mehr ausüben können. Die Kursabsolventen sind vor allem bei kommunalen Trägern in den Bereichen Ingenieurbiologie, Baumpflege, Renaturierung, Naturschutz u.a. sehr gut vermittelbar.

Der Finanzbedarf der Initiative, die sich u.a. mit der Erhaltung von 800 alten Obstsorten, der Schutzgebietspflege, dem Arbeitskreis Ökologie und Ökowochen für Schulen einen Namen gemacht hat, beträgt für das Jahr 1998 insgesamt rund 5,5 Millionen Schilling. Aus Mitteln der Arbeitnehmerförderung des Landes Niederösterreich waren bereits in den Jahren 1988 und 1989 für die maschinelle Ausstattung Zuschüsse von jeweils ca. 430.000 Schilling zuerkannt worden, für Investitionen im EDV-Bereich gab es 1993 weitere 980.000 Schilling Förderung. Die Förderungsbeiträge in den Jahren 1995 bis 1997 beliefen sich auf insgesamt rund 2,7 Millionen Schilling. Finanzierungsbeiträge für die Tätigkeit des Vereins werden noch vom Arbeitsmarktservice NÖ (im Ausmaß von 80 Prozent der Gesamtkosten) und den Bundesministerien für Umwelt, Jugend und Familie sowie für Unterricht und Kunst geleistet.

Nähere Auskünfte beim Ökokreis Waldviertel unter der Telefonnummer 02822/53785.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK