Prokop begrüßt Verschärfung des Sexualstrafrechts:

NÖ hat Maßnahmenpaket gegen Gewalt an Kindern

St.Pölten (NLK) - "Mit der Verschärfung des Sexualstrafrechts wurde ein wichtiger Meilenstein gegen die sexuelle Gewalt an Kindern erreicht", begrüßt Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop die Verschärfung des Sexualstrafrechts, die gestern in Kraft getreten ist. Mit dem neuen Strafrecht sind drastische Verschärfungen für sexuelle Mißbrauchsvergehen und ein besserer Opferschutz erreicht worden: So sieht die Novelle unter anderem eine Gleichstellung der "beischlafähnlichen Handlungen" und des tatsächlichen Beischlafes vor. Die Verjährungsfristen für Mißbrauchsdelikte beginnen künftig erst mit dem Tag der Volljährigkeit des Opfers. Auch die Vernehmungen werden schonender erfolgen. Niederösterreich erarbeitete ein spezielles Maßnahmenpaket gegen Gewalt an Kindern, das Anfang November offiziell präsentiert wird. Die wichtigste Maßnahme ist, alle Hilfseinrichtungen regional zu vernetzen, um den Betroffenen so rasch wie möglich zu helfen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK