Bertrandt AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Tamm (ots-Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG übermittelt von der DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Konzentration der Ressourcen für die Steigerung der Gesamtkompetenz in der Fahrzeugentwicklung im neuen Technikum der Bertrandt AG am Standort Ehningen

Vor dem Hintergrund, daß die Automobilindustrie immer mehr Komplett-Aufträge für Nischenmodelle, Varianten und Komponenten an Entwicklungs-Dienstleister wie die Bertrandt AG vergibt, wird sich die Bertrandt-Gruppe am Markt optimal positionieren um daraus Wett-bewerbsvorteile zu generieren. Daher hat der Vorstand der Bertrandt AG die Entscheidung zum Bau für das Technikum am Standort Ehningen, Kreis Böblingen, getroffen. Hier will das Unternehmen die ganzheitliche Kompetenz zur Entwicklung von Fahrzeugen bis zum fahrfertigen Prototypen anbieten. Die geschätzten Gesamtinvestitionen belaufen sich auf 50 Mio. DM. Die Inbetriebnahme ist im 2. Quartal 2000 geplant.

Im Technikum werden der Firmensitz und die Kapazitäten der Standorte Tamm und Böblingen konzentriert. Dort werden bei Betriebsstart insgesamt rund 400 Mitarbeiter beschäftigt werden.

Mit dieser Entscheidung wird die Effizienz der Bertrandt AG wesentlich gesteigert und ein erheblicher Kompetenzvorsprung erreicht. Dem nachhaltigen Wachstum, das sich durch den weiterhin anhaltenden Outsourcing- Trend in der Automobilindustrie ergibt, wird damit Rechnung getragen. Das Unternehmen erwartet, durch diese Maßnahmen überdurchschnittltich am stetig wachsenden Marktvolumen zu partizipieren.

Wie bereits zuletzt berichtet, wurden die Umsatzerwartungen der Bertrandt AG für die ersten 9 Monate des laufenden Geschäftsjahres 1997/98 bei weitem übertroffen. Nach dem zum 30. Juni 1998 erreichten Umsatz in Höhe von 126,9 Mio. DM wurde die Erwartung für den Gesamtumsatz zum 30. September 1998 auf 180 Mio. DM nach oben korrigiert. Dies würde einen Umsatzanstieg von rund 50 % im Vergleich zum Vorjahr (Umsatz zum 30. September 1997: 120,2 Mio. DM) bedeuten.

Für das nächste Geschäftsjahr 1998/99 geht die Bertrandt AG von einem weiteren Umsatzwachstum in Höhe von rund 30 % aus, so daß mit einem Gesamtumsatz von etwa 235 Mio. DM gerechnet werden kann. Ziel ist es, ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von 23 Mio. DM zu erreichen. Das Ergebnis nach DVFA/SG wird in Höhe von 11,5 Mio DM erwartet, so daß sich das Ergebnis je Aktie nach DVFA/SG auf DM 3,85 belaufen würde. Insgesamt rechnet das Unternehmen für das nächste Geschäftsjahr mit einem Anstieg der Mitarbeiterzahl um rund 30 % auf 1700.

Bertrandt AG

Der Vorstand

Ende der Mitteilung ------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI