Prober zum SBT: Gnadenlose Ignoranz des Verkehrsministers spottet jeder Beschreibung

Niederösterreich, 25.9.1998 (NÖI) Die gnadenlose Ignoranz und blinde Treue zu einem milliardenschweren Prestigeprojekt von Verkehrsminister Einem spottet jeder Beschreibung. Daß er sich nun einer siebenköpfigen, hochkarätigen Expertenrunde entgegenstellt bringt das Fass zum Überlaufen. Gefärbte Aussagen und ein sehr fraglicher Umgang mit der Wahrheit sind eines Verkehrsministers nicht würdig. Die Region rund um den Semmering ist entsetzt über das vorbehaltlose Ignorieren aller Fakten durch Einem. Wir werden dem sicherlich nicht mehr länger zusehen, erklärte LAbg. Sepp Prober.****

Offensichtlich ist es Einem völlig egal, daß mit dem Bau einer sinnlosen Röhre, eine ganze Region zerstört wird. "Bisher hat der Tunnel mehr als 7 Milliarden Liter Trinkwasser verschlungen. Täglich fließen mehr als 15 Millionen Liter dieses wertvollen Gutes in das Loch. Der gesamte Grundwasserhaushalt unserer Region ist gefährdet, Quellen versiegen und Feuchtgebiete verschwinden. Und der Verkehrsminister sieht zu. Das ist ein Musterbeispiel für Verantwortungslosigkeit", so der Abgeordnete.

"Trotz eindeutiger Fakten von sieben Experten, die einen
Baustopp für die nächsten zwei Jahre vorschlagen, ist der Verkehrsminister nicht bereit, seine Fehleinschätzungen zuzugeben und endlich ein Ende mit der milliardenteuren Steuergeldvernichtungsmaschine zu machen", betonte Prober.

- 2 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI