GE Desktop*EDI: In den ersten 30 Tagen der Verfügbarkeit mehr als 2000 Versionen verkauft

DENVER, (ots-PRNewswire) - GE Information Services kündigte heute einen Rekordverkauf von GE Desktop*EDI der neuesten Desktop Übersetzungs- und Geschäftsdokument-Management-Software des Unternehmens im dritten Quartal an. Der Absatz überstieg 2.000 Stück. GE Desktop*EDI konnte zum ersten Mal am 31. August 1998 in den U.S.A. erworben werden.

GE Desktop*EDI ist ein globales EDI Angebot, das im nächsten Monat in Europa und Asien verfügbar sein wird. Diese auf Windows basierende Lösung ersetzt EDI*PC DOS von GE, eine Übersetzersoftwarelösung, die ein Eckstein der EDI Palette von GE Information Services für kleinere Unternehmen oder Handelspartner war. Für die Unternehmen, die gegenwärtig DOS Lösungen benutzen, geht Desktop*EDI übergangslos zu einer auf Windows 95 oder Windows NT basierenden Umgebung über, während die vorhergehenden Investitionen ins DOS System ausgeglichen werden.

Die ersten Benutzer von Desktop*EDI haben dem Produkt bereits begeisterte Kritiken gegeben. "Dieses Windows Programm ist viel benutzerfreundlicher als das dadurch ersetzte DOS Produkt. Jetzt kann ich meine EDI Workstation Benutzer in einem Bruchteil der Zeit unterweisen, wobei sehr wenig Dokumentation benötigt wird", sagte Cheryl Watkins, President und CEO von Banneker Industries.

"GE Desktop*EDI ließ sich fehlerlos installieren. In wenigen Minuten war das Produkt benutzbar. Die Schnittstelle ermöglicht schnelle Startup Benutzung und weniger Lernaufwand", fügte Danny Hertz, Direktor der Informationssysteme für Seals Eastern, Inc., hinzu.

Die Firmen, die GE Desktop*EDI anwenden, profitieren von der verbesserten Produktivität und den reduzierten
Netzwerkkosten. Diese leicht zu benutzende Softwarelösung reduziert die übliche Implementierungs- und Unterweisungszeit drastisch
und bietet einen großen Umfang von EDI Dokumentenstandards, was die Benutzbarkeit mit mehreren Handelspartnern erhöht. GE Desktop*EDI kann in einer Stand-alone-Umgebung benutzt oder so integriert werden, daß das Produkt mit anderen Unternehmens-Applikationen kommuniziert.

"Wir haben sehr eng mit unseren bereits bestehenden Kunden zusammengearbeitet, um sicherzustellen, daß GE ein Produkt entwickelt hat, das ihren sich ändernden Geschäftsanforderungen entspricht. Ich glaube, daß der frühe Erfolg von GE Desktop*EDI zeigt, daß wir unseren Kunden die von ihnen gewünschte Lösung zur Verfügung gestellt haben", sagte Steve Scala, Direktor der globalen EDI Lösungen für GE Information Services.

GE Information Services verbindet die Unternehmen mit ihren Geschäftspartnern über ein Netzwerk durch die Leistungsfähigkeit des elektronischen Handels. Als die Experten im globalen elektronischen Handel bietet GE eine breite Palette von Lösungen, die die erweiterte Versorgungskette rationalisieren, einschließlich elektronischem Dateninterchange, Message-Gateways, Extranets, elektronischen Katalogen und elektronischen Märkten. GE Information Services verwaltet die weltgrößte elektronische Gemeinschaft von fast 100.000 Handelspartnern. GE Information Services ist eines von elf Hauptunternehmen der General Electric Company, USA, und hat den Hauptsitz in Rockville, Maryland, USA. Die Webseite des Unternehmens ist http://www.geis.com.

ots Originaltext: GE Information Services
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
John C. Berry, GE Information Services, Tel: (USA) 301-340-4244 oder john.berry@geis.ge.com/
Company News On-Call: http://www.prnewswire.com oder Fax: (USA) 800-758-5804, ext. 306146/
Webseite: http://www.geis.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/02