Dorf- und Stadterneuerung Weinviertel

Bereits 100 Betreuertreffen für mehr Schwung ins Land

St.Pölten (NLK) - Einmal im Monat treffen die Mitarbeiter des Weinviertler Regionalbüros für Dorf- und Stadterneuerung, vormals Dorfwerkstatt Weinviertel, in einem Dorferneuerungsort oder einer Stadterneuerungsstadt zusammen, um organisatorische und geschäftliche Themen zu erläutern. Die erfolgreiche Tätigkeit der Dorf- und Stadterneuerung, die unter dem Motto "Bringt Schwung ins Land" angetreten ist, kann nunmehr im Weinviertel auf 100 derartige Koordinationstreffen zurückblicken.

Die 100. Betreuerbesprechung vor kurzem im Poysdorfer Veltliner Hof wurde als Jubiläumstreffen mit einer kleinen Feier umrahmt. Regionalbüroleiter Konrad Tiefenbacher konnte dabei neben Bundesrat Mag. Karl Wilfing, seit Frühjahr 1998 Vorstandsmitglied des Landesverbandes für Dorf- und Stadterneuerung, dem kaufmännischen Geschäftsleiter des Landesverbandes Josef Schuhböck, Hofrat Dipl.Ing. Horst Müllner von der Agrarbezirksbehörde, Dipl.Ing. Hubert Trauner von der Geschäftsstelle Stadterneuerung u.a. auch eine vollzählige Mitarbeiterschar begrüßen.

Die Arbeit der Dorferneuerung in Poysdorf mit seiner vielgestaltigen Kulturszene erfuhr dabei ebenso Würdigung wie die als nächstes größeres Projekt anstehende Neugestaltung des Weinmarktplatzes.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK