Dringender Handlungsbedarf für Ratsvorsitzenden Molterer

Zwei EU-Richtlinien überfällig

Wien (OTS) - Die Aktionsplattform "Bauernhöfe statt Agrarfabriken
- Weltmarkt macht nicht satt" appelliert an Landwirtschaftsminister Molterer, die überfällige Bio-Richtlinie, die den Einsatz von gentechnisch veränderten Organismen im Biolandbau verbietet, beim Agrarministerrat auf die Tagesordnung zu setzen. Plattformsprecherin Maria VOGT: "Österreich muß hier 100%iges Engagement einbringen!"

Großbritannien hatte sich während seiner EU-Präsidentschaft beharrlich geweigert, diese in den Rat einzubringen. Weil darin das Verbot des Einsatzes der Gentechnik im Biolandbau vorgesehen ist, trifft der Vorschlag auf den erbitterten Widerstand der Gentech-Lobby.

"Weiters erwarten wir, daß Landwirtschaftsminister Wilhelm Molterer als Ratsvorsitzender das "Saatgutverkehrsgesetz" auf den Weg bringt: Einerseits muß der legale Einsatz alter Landsorten endlich ermöglicht werden, andererseits sind die enthaltenen, präzisen Kennzeichnungspflichten für gentechnisch verändertes Saatgut ausständig".

Rückfragen & Kontakt:

Harald Wosihnoj
Österr. Bergbauernvereinigung
Pressesprecher
Tel.: 0664-2020-699

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS