Generali Versicherung AG: Offizieller Partner von Klagenfurt 2006

Als Offizieller Partner unterstützt die Generali die Bewerbung Klagenfurts für Winterspiele ohne Grenzen.

Wien (OTS) - Die Klagenfurt 2006 Organisations GmbH hat jetzt
einen großen Partner mit internationalem Background: Die Generali Versicherung AG unterstützt ab sofort die Bewerbung Klagenfurts für Winterspiele ohne Grenzen im Jahr 2006 als Offizieller Partner. ****

"Wir engagieren uns als ein Hauptsponsor dieser Bewerbung," erklärte Generali-Vorstand Ernst Schmid anläßlich der Vertragsunterzeichnung am 11. August 1998 in Klagenfurt, "weil die Drei-Länder-Idee eine Weiterentwicklung des olympischen Gedankens über Ländergrenzen hinaus darstellt." Die internationale Generali-Gruppe tritt seit Jahren in der Öffentlichkeit als "Versicherer ohne Grenzen" auf, also mit einem Slogan, der mit dem Anspruch der Bewerbung für "Winterspiele ohne Grenzen" in Regionen der Länder Österreich, Italien und Slowenien voll übereinstimmt.

Wichtige Impulse für Regionen

Für den Kärntner Landesdirektor der Generali Versicherung, Dkfm. Hans-Jürgen Seebacher, steht somit fest: "Als Versicherer ohne Grenzen sind wir der logische Partner der Bewerbung für Winterspiele ohne Grenzen. So haben nicht nur unsere Kärntner Kunden durch die innovativen Generali-Produkte etwas vom Löwen, sondern wir können für das Land auch einen wichtigen wirtschaftlichen Beitrag leisten. Ganz Kärnten hat jetzt also etwas vom Löwen", ist Seebacher sichtlich stolz auf die Partnerschaft mit
Klagenfurt 2006.

Die Generali Versicherung anerkennt nämlich die großen wirtschaftlichen Chancen, die sich durch die Bewerbung für Kärnten und die angrenzenden Regionen ergeben. Die Bewerbung stellt eine vertrauensbildende Maßnahme in der engeren wirtschaftlichen und politischen Kooperation der drei Regionen dar.

Dies ist insbesondere auch für die Generali von Interesse, die derzeit in Slowenien eine neue Tochtergesellschaft, die Generali SKB, erfolgreich aufbaut, aber auch ihre Aktivitäten in Kärnten intensiviert. Die Kärntner und Osttiroler haben 1997 mehr als 830 Millionen Schilling in ihre persönliche Risikoabsicherung bei der Generali investiert - für 1998 zeichnet sich ein deutlicher Aufwärtstrend ab.

Nummer 3 in Europa

In Italien ist die Generali, die 1831 in der damaligen k.k. Hafenstadt Triest gegründet wurde, Marktführer in der Versicherungswirtschaft. In Österreich liegt die Generali bei Schaden/Unfall-Versicherungen auf Platz 2, in der
Lebensversicherung auf dem dritten Rang. Die weltweit tätige Generali-Gruppe ist mit einem Prämienaufkommen von rund 430 Milliarden Schilling Europas drittgrößte Versicherungsgruppe.

Spezielles Know-how im Sport-Sponsoring

Die Generali plant in Kärnten bereits eine ganze Reihe von Maßnahmen im Bereich der internen und externen Kommunikation, um die Bewerbung für Winterspiele ohne Grenzen mit aller Kraft zu unterstützen. Die Generali verfügt über spezielles Know-how im Sport-Sponsoring-Bereich. So ist die Generali seit fünf Jahren Hauptsponsor des größten Herren-Freilufttennisturniers der ATP in Österreich, des Generali open in Kitzbühel, aber auch des bedeutendsten Damen-Tennisturniers des Landes, des Generali Ladies in Linz. In Kärnten sponsert die Generali seit 10 Jahren ein internationales Jugendtennisturnier (ITF-Junior world ranking) und veranstaltet seit 4 Jahren das Generali Golf-Turnier in Pörtschach.

Rückfragen & Kontakt:

Burggasse 9, 9010 Klagenfurt

Rückfragen: DI Peter Rathofer
Telefon: (0463) 58 29-410
E-mail: Peter.Rathofer@generali.at

Generali Versicherung AG, Landesdirektion Kärnten-Osttirol

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EAG/EAG