Formel 1 der E-Mobile:

EVN-Cup 1998 in Teesdorf

St.Pölten (NLK) - Es ist wieder soweit! Zum siebentenmal in Folge findet am 22. und 23. August die von EVN und ÖAMTC organisierte "Formel 1" der Elektro-Mobile statt. Austragungsort für den Preis von Österreich für Solar- und E-Mobile ist das ÖAMTC-Fahrtechnikzentrum in Teesdorf bei Baden. Startberechtigt beim EVN-Cup 98 sind Renn-Prototypen, E-Zweiräder, E-Autos sowie bis zu 200 km/h schnelle E-Karts.

Spektakuläre Szenen, ein internationales Starterfeld, viele junge Teilnehmer im Kart-Bereich und Probefahrten für die Besucher lockten bereits letztes Jahr mehrere tausend Zuseher an. Auch heuer erwartet man wieder reges Besucherinteresse. Prominenz aus Politik und Wirtschaft hat sich ebenfalls angesagt.

Der Rennablauf sieht vor, daß bereits am Samstag die Ö3-elektro-kart-trophy gefahren wird. Am Sonntag wird dieses E-Kart-Rennen fortgesetzt, und zusätzlich kommt es zum Rundstreckenrennen um den "Preis von Österreich". Dabei wird der Sieger in zwei Durchgängen ermittelt. Dazwischen findet ein Rundstreckenrennen mit Prominenten statt, und anschließend an den zweiten Durchgang geht es weiter mit der Siegerehrung. Dazu gibt es ein attraktives Rahmenprogramm. So werden an beiden Tagen Elektroautos und Elektrozweiräder für Publikumstestfahrten zur Verfügung gestellt. Zusätzlich findet eine Tanzshow statt, und Technik-Interessierte können im Technologiepark Entwicklungen auf dem Sektor alternativer Antriebstechnik besichtigen. Beim "EVN-Cup 98"-Gewinnspiel sind schöne Preise zu gewinnen, und wer seine Körperbeherrschung kontrollieren will, für den steht ein Astronautentrainer für die vollkommene Körperbeherrschung im Zustand der kreisenden Schwerelosigkeit zum Ausprobieren zur Verfügung. Für den gesamten Programmablauf des EVN-Cups 98 ist der Eintritt frei!

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK