AUGUSTA Beteiligungs-AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Frankfurt am Main (ots-Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Erneute Unternehmensakquisition im Softwarebereich
Anheben der Gewinnprognose für 1998 auf DM 4,- pro Aktie

Die AUGUSTA Beteiligungs-AG, Frankfurt, gibt hiermit schon die zweite Neuakquisition für das laufende Geschäftsjahr 1998 bekannt.

Mit Wirkung zum 1. Januar 1998 übernahm AUGUSTA 100% der Anteile an einem Spezialisten aus den Bereichen Betriebsdatenerfassung und Industrie-PCs. Den Firmennamen können wir wegen eines Stillschweigeabkommens zwischen beiden Seiten erst in einem Monat nennen.

Das akquirierte Unternehmen ist seit langen Jahren erfolgreich in den genannten Sparten tätig und als Nischenplayer außerordentlich profitabel. Es hat seinen Stammsitz in Deutschland und ist mit einer eigenen Vertriebsorganisation auch europaweit vertreten. Seit 1991 unterhält es auch eine Niederlassung in Amerika. Mit 55 Mitarbeitern erwirtschaftet das Unternehmen in diesem Jahr einen Umsatz von DM 32 Mio. Die starke Marktposition und das exzellente Know-how werden an dem momentanen Auftragsbestand von ca. DM 50 Mio sichtbar. Deshalb sollte der Unternehmensumsatz im nächsten Jahr 1999 auf ca. DM 50 Mio (+56%) anwachsen.

Innerhalb der AUGUSTA-Gruppe wird das Unternehmen in die Sparte Software und Systemtechnik eingegliedert und erweitert die dort gehaltenen Beteiligungen nun auf 4 Unternehmen. Auch diese Akquisition ist völlig konform mit der erfolgreichen Strategie der AUGUSTA Beteiligungs-AG.

Dank der letzten beiden Akquisitionen können wir unsere Umsatz-und Ergebnisplanungen für das laufende Geschäftsjahr anheben: wir gehen nun von einem Konzernumsatz in Höhe von DM 225 Mio (Prognose beim IPO im Mai: DM 188 Mio) aus, wovon nun ca. DM 140 Mio statt DM 109 Mio auf das Geschäftsfeld Software und Systemtechnik entfallen (62%). Die positiven Ergebnisbeiträge der Akquisitionen, aber auch der verbesserte Geschäftsverlauf der bestehenden Beteiligungen führen dazu, daß der Vorstand nun von einem DVFA/SG-Gewinn von ca. DM 4,00 pro Aktie ausgeht, verglichen mit den ursprünglichen Planungen von DM 3,60.

Im Spätherbst ist eine weitere Akquisition möglich.

Die Veröffentlichung des Halbjahresberichts ist für die 34. Kalenderwoche vorgesehen.

Der Vorstand

Axel Haas Dr. Manfred Bernau

Ende der Mitteilung

--------------------------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/01