So werden Sie munter! / Acht Tips, der Schlappheit ein Schnippchen zu schlagen

Stuttgart (ots) - Viele Menschen kennen Tage, an denen sie sich
ohne Schlafmangel schon nach ein paar Stunden im Büro schlapp fühlen. Acht Tips, um dieser Tagesmüdigkeit ein Schnippchen zu schlagen, gibt die Zeitschrift Das Beste Reader's Digest in ihrer August-Ausgabe.

Zu den wichtigsten Gründen für Abgeschlagenheit zählt die sogenannte neural gesteuerte Hypotonie. Das sind Schübe niedrigen Blutdrucks, die in Abständen auftreten. Dazu Tip Nr. 1: Um dem entgegenzuwirken genügt es oft schon, mehr zu trinken und mehr Salz zu verwenden.

Wer mittags zu viele Kohlenhydrate (Teigwaren, Kartoffeln) ißt, fällt nachmittags leicht in ein Leistungstief. Kohlenhydrate regen im Gehirn die Produktion der beruhigend wirkenden Substanz Serotonin an. Deshalb Tip Nr. 2: Auf eine gesunde Mischung von Eiweiß und Kohlenhydraten achten.

Sinkt der Flüssigkeitsspiegel, so nimmt die körperliche Leistungsfähigkeit rapide ab. Wassermangel im Körper verringert auch das Blutvolumen, und die Organe, auch das Gehirn, werden weniger durchblutet. Tip Nr. 3: Über den Tag verteilt sollte man acht bis zehn Gläser Mineralwasser trinken. Als Faustregel gilt: Mindestens zwei bis drei Liter pro Tag trinken.

Wer am Wochenende lange ausschläft, bringt seine biologische Uhr, die bestimmt, wann wir wach und wann wir schläfrig sind, durcheinander. Deshalb Tip Nr. 4: Um sie im Rhythmus zu halten, ist es am besten, jeden Tag ungefähr um dieselbe Zeit aufzustehen.

Daß bestimmte Medikamente die Nebenwirkung Müdigkeit haben, ist bekannt. Tip Nr. 5: Wer sich oft müde fühlt und Medikamente nimmt, sollte deshalb bei seinem Arzt nachfragen, ob ein Zusammenhang besteht. Oft gibt es Alternativen.

Wer einen schwierigen Tag mit Streß und Termindruck vor sich hat, fühlt sich manchmal schon zu Beginn der Arbeit vollkommen ausgelaugt. Tip Nr. 6: Gegen diese Art der Müdigkeit hilft es, wenn man immer wieder mal für einen Moment die Augen schließt und sich eine völlig ruhige Umgebung vorstellt - einen schönen Garten oder den Meeresstrand. Das entspannt.

Ein eintöniges Büro in tristen Farben kann nicht nur müde, sondern sogar niedergeschlagen machen. Helle, warme Farben wie Gelb, Orange, und vor allem Rot muntern dagegen auf. Tip Nr. 7: Wer gerade einen toten Punkt überwinden will, sollte den Blick auf etwas Rotes richten.

Anhaltende Müdigkeit hat oft mit den Augen zu tun. Deshalb sollte man regelmäßig die Sehschärfe überprüfen lassen. Oft liegt die Müdigkeit aber nur an einer falschen Sitzposition - zum Beispiel zu tief über den Schreibtisch gebeugt oder zu weit vom Computer-Bildschirm entfernt. Tip Nr. 8: Am PC oder Schreibtisch etwa jede Stunde mindestens fünf Minuten Pause einlegen. Diese Zeit läßt sich zum Beispiel für Telefonate nutzen.

ots Originaltext: Verlag Das Beste GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Kontakt:
Verlag Das Beste GmbH
Öffentlichkeitsarbeit, Angela Präg
Tel. 0711/6602-521
Fax 0711/6602-547
e-mail presse@dasbeste.de

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2856

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/04