AK Studie Energy Drinks: Kaffee mit viel Zucker hat dieselbe Wirkung

Belebend sind lediglich die Preise - bis zu 156 Schilling pro Liter

Wien (OTS) - Eine mittelstarke Tasse Bohnenkaffe mit sehr viel Zucker hat dieselbe belebende Wirkung wie ein Viertelliter Energy Drink. Das ist das niederschmetternde Ergebnis einer Studie im Auftrag der AK. Insgesamt wurden 75 Energy Drinks getestet. Geheimnisvolle Zusätze wie Taurin verstärken lediglich die anregende Wirkung des Koffein. Exotische Inhaltsstoffe wie Ginseng oder Lapachorinde klingen zwar gut, sind aber in der zugesetzten Menge wirkungslos. ****

Energy Drinks beleben laut Werbung Geist und Körper und erhöhen die Leistungsfähigkeit. Geheimnisvolle Stoffe wie Lapachorinde
oder Ginseng sollen das bewirken. Belebt wird lediglich die Brieftasche der Konsumenten: Denn immerhin kostet ein Liter dieses Wundermittels bis zu 156 Schilling. Im Schnitt zahlen Verbraucher
60 Schilling pro Liter. Für die versprochenen "Höhenflüge" sind Koffein und Zucker hauptverantwortlich. Das ist das Ergebnis einer Studie mit der die AK Wien das Uni-Institut für Ernährungswissenschaften beauftragt hat. Insgesamt wurden 75
Energy Drinks untersucht.

Entzauberte Energy Drinks
Das Geheimnis der belebenden Wirkung ist der hohe Koffeinanteil:
Ein Viertelliter Energy Drink enthält bis zu 80 Milligramm
Koffein, also ungefähr soviel, wie eine mittelstarke Tasse Bohnenkaffee. Beigemengt werden noch rund acht Stück Würfelzucker, so die AK Studie. Die Wirkung ist bekannt: Kaffee belebt, Zucker spendet Energie.
Inhaltsstoffe wie Taurin, Glucuronolacton, Cholin, Carnitin oder Vitamine stellen zwar kein Risiko dar, ihre tatsächliche Wirkung ist allerdings fraglich. Taurin beispielsweise dürfte die
anregende Wirkung des Koffein zusätzlich verstärken, vermuten die AK Konsumentenschützer. Exotische Stoffe wie Ginseng oder Lapachorinde sind in der zusgesetzten Menge wirkungslos. Die Zutatenliste läßt darauf schließen, daß die Rezeptur in vielen Fällen dem Motto "Klingt gut, das nehmen wir" gefolgt ist.

Die über Energy Drinks aufgenommenen Koffeinmengen sind bei durchschnittlichen Verzehrsmengen unbedenklich. Jedoch: Zehn Viertelliterdosen enthalten zusammen mehr als 500 Milligramm Koffein. Diese Menge kann zu Ruhelosigkeit und erhöhter Reflexerregbarkeit führen. Bei der doppelten Menge kann es sogar
zu Herzrythmusstörungen, Erbrechen und Krämpfen kommen.

Die AK Experten warnen aber vor der Mischung von Energy Drinks und Alkohol: Alkohol macht müde, durch Koffein hingegen fühlt man sich leistungsstark.

Rückfragen & Kontakt:

Presse Doris Strecker
Tel.: (01)501 65-2677

AK Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW