Gemeindeautonomie für Grundsteuer LIF-NÖ fordert Steuerhoheit für Gemeinden

St. Pölten (OTS) - "Im Rahmen der Gemeindeautonomie soll den Gemeinden die Höhe und Einhebung der Grundsteuer freigegeben werden", so reagierte dieliberale Landessprecherin Liane Steiner auf die jüngste Diskussion um die geplante Anpassung der Grundsteuer. Im Gegenzug dafür sollte nach Meinung der Liberalen allerdings die Grunderwerbssteuer abgeschafft werden. ***

"Wenn jährlich ohnehin für den Grundbesitz bezahlt wird, so istnicht einzusehen, daß auch der Erwerb mit Steuerlast verbunden ist. "Dies schränkt die Mobilität und Flexibilität der Menschen unnötig ein."

Die Anpassung der Grundsteuer an das europäische Niveau ist durchaus sinnvoll, es sollte aber auch eine Vereinfachung der Bemessung durchgeführt werden. Das würde bedeuten, daß jede Gemeinde beider einheitlichen Bemessungsgrundlage den Grundsteuersatz selbst festlegen kann. "Dadurch entsteht auch ein gewollter Wettbewerb unter den Kommunen" so Steiner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Liane Steiner, 0663/910 34 06

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LFN/OTS