Amon: Bin für undifferenzierte Abschaffung des § 209 nicht zu haben!

Werde von niemanden auf Linie gebracht!

Wien (OTS) - Abg. z. NR Werner Amon verwehrt sich gegen die Unterstellung des Sprechers der Homosexuellen-Initiative "Courage and Joy", daß er aufgrund von Parteiräson gegen die Abschaffung des § 209 StFG stimmen wird. "Ich finde es weder couragiert noch erfreulich, daß mir Homosexuelleninitiativen ständig unterstellen, daß ich für die undifferenzierte Abschaffung des § 209 bin!" weist Amon die Aussage von "Courage and Joy"-Sprecher Christian Michelides zurück.

Amon stellt klar, daß er zwar für ein einheitliches Schutzalter für Mädchen und Burschen, heterosexueller oder homosexueller Neigung, ist, aber gleichzeitig für eine Alterspannenregelung eintrete. "Daher werde ich auch heute dem Antrag des Liberalen Forums, dem § 209 einfach abzuschaffen, nicht zustimmen." erläutert Amon sein Abstimmungsverhalten in der heutigen Plenarsitzung.

Amon wird weiterhin in seinem Klub für eine Altersspannenregelung eintreten und versuchen eine Mehrheit zustande zu bringen. Ihm schwebt als Mindesalter 14 Jahre und eine Altersspange von vier Jahren vor. "Die aktuelle Kriminalstatistik weist eindeutig nach, daß Pädophilie unter homosexuellen Männern weit verbreitet ist. Eine undifferenzierte Abschaffung des § 209 bedeute daher eine Leugnung der Fakten und eine unverantwortliche Vorgangsweise gegenüber den Opfern." begründet Amon seinen Standpunkt.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP
Tel.: 01-406 57 58 oder 01-401 26 6105

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/05