Mit Angermann und Rominger zur Tour De France / EUROSPORT zeigt alle Etappen live - 150 Stunden Tour-Programm

München (ots) - "Radsport-Sender" - Wenn ein TV-Kanal dieses Prädikat verdient, dann ist es sicher EUROSPORT. Mit Live-Übertragungen von allen Weltcuprennen, dem Giro d'Italia, der Tour de France, der Vuelta und der Rad-WM hat der paneuropäische Sportsender alle Saisonhöhepunkte im Programm. Und das nicht erst seit den sensationellen Erfolgen eines Jan Ullrich und des gesamten Team Telekom. Schon seit Sendergründung ist die Tour de France-Berichterstattung Bestandteil des EUROSPORT-Sommers. Im Jahr 1 nach Ullrich werden 1998 der erfahrenste deutsche Tour-Reporter Klaus Angermann und der ehemalige Schweizer Radprofi Tony Rominger die Rundfahrt 1998 begleiten.

Schon zu den Zeiten, als vor 35 Jahren beim ZDF in Mainz noch in den berühmten "Baracken" Fernsehen gemacht wurde, berichtete Angermann vom Radsport. Damals hatte sich der Kindheitswunsch "Sportreporter" für den gebürtigen Dresdener erfüllt. Für das ZDF war er rund 25 Jahre lang der stete Begleiter bei der Tour de France. Wie kein anderer TV-Journalist kennt Angermann die Rundfahrt aus eigener Anschauung. Auch in den langen Jahren zwischen den Erfolgen eines Didi Thurau und eines Jan Ullrich war er stets vor Ort und lieferte leidenschaftliche Radsport-Berichte. Die Anerkennung dafür kam nicht zuletzt mit der Nominierung für den "Goldenen Löwen" von RTL, die er für seine Tour de France-Berichterstattung 1997 zugesprochen bekam.

Bei EUROSPORT trifft er auf dem Reporterplatz einen guten Bekannten, der den Profi-Radrennsport im vergangenen Jahrzehnt mitbestimmt hat. Tony Rominger war mehr als 10 Jahre lang für Profi-Teams wie Toshiba, Mapei oder Cofidis eines der Aushängeschilder im internationalen Straßenrennsport: Dreimal hintereinander gewann er die VUELTA (1992-94), ein Mal den Giro d'Italia. 1993 wurde er bei der TOUR DE FRANCE zweiter. Außerdem konnte er zahlreiche Klassiker wie die Lombardei-Rundfahrt, Paris-Nizza oder die Baskenland-Rundfahrt für sich entscheiden. Bei insgesamt 38 Zeitfahren war der heute 37jährige nicht zu schlagen. Rominger lebt heute mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Monte Carlo.

Auch die englische und die französische Sprachversion können wieder mit namhaften Co-Kommentatoren aufwarten. So werden für die englischprachigen Zuschauer der Tour-Sieger von 1987 Stephen Roche und für die französische Version der Tour 2. von 1989 Laurent Fignon die Große Schleife begleiten.

EUROSPORT berichtet täglich LIVE von der Tour de France. Der Tour-Nachmittag beginnt mit der Zusammenfassung des Vortages. Im Anschluß an die Übertragung holt das Team vor Ort erste Interviews und Statements ein. Am Abend folgt gegen 22 Uhr die tägliche Zusammenfassung (90-120 Min.), die von Karsten Migels redaktionell betreut wird. Alles in allem wird EUROSPORT rund 150 Stunden von der Tour '98 berichten.

ots Originaltext: EUROSPORT
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Kontakt: EUROSPORT Fernseh GmbH, Werner Starz,
Tel.: 0049/89/958 29 204.

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS