Weltmeisterschaft der Senioren:

Sensationelle Erfolge der NÖ Schwimmerinnen

St.Pölten (NLK) - Mit sensationellen Erfolgen kehrten Niederösterreichs Schwimmerinnen von der im Atlantik bei
Casablanca abgehaltenen Senioren-Weltmeisterschaft heim: Irmtraut Bohn (Jahrgang 1941) und Ursula Manhart (Jahrgang 1958), beide von der Schwimmunion Mödling, erreichten großartige, in diesen Rängen nicht erwartete Spitzenplätze. So wurde Bohn mit jeweils ersten Plätzen vom Ein-Meter- sowie Drei-Meter-Brett Doppelweltmeisterin, Manhart erreichte über 5 km Kraul den 5. Platz, über 800 m Kraul den 6. Platz, in beiden Fällen mit österreichischem Rekord. Diese Leistungen sind umso höher einzuschätzen, als es in allen Bewerben eine Rekordteilnehmerzahl gab: Insgesamt beteiligten sich 2.350 Schwimmerinnen und Schwimmer aus 49 Nationen mit 8.000 Nennungen. Bohn und Manhart traten außer durch ihre sensationellen Spitzenleistungen auch als NÖ-Werbeträgerinnen in Aktion: Sie trugen außerhalb der Bewerbe sowie bei den Siegerehrungen NÖ-Leiberl und NÖ-Kapperl.

Recht gut schnitten auch die männlichen Senioren ab: Franz Frühauf (Jahrgang 1959) vom SVS Schwechat wurde über 5 km Kraul 9. und über 8 km Kraul 11., ebenfalls beide Male mit österreichischen Rekorden. Günther Seidel von der Schwimmunion Korneuburg erreichte über 5 km Kraul den 17. Platz.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK